Highlight: Sean Connery: Foto zum 89. Geburtstag – Fans in Sorge

„Saufen für Lemmy“: Fans wollen auf Lemmy Kilmister trinken – und verabreden sich auf Facebook

Lemmy Kilmister ist am Montag (28. Dezember) an den Folgen eines Krebsleidens gestorben. Auf vielen Social-Media-Kanälen bekunden seitdem Fans und befreundete Musikern ihr Beileid. Doch die Trauer kann man auch anders begehen: In einer Facebook-Veranstaltung mit dem Titel „Saufen für Lemmy“ wird dazu eingeladen, einen Tag nach Kilmisters Tod um 20 Uhr auf ihn anzustoßen.

Doch in den Gruppen-Posts bahnt sich bereits jetzt Unmut an. Einige Facebook-User finden den Alkoholkonsum zu Ehren des verstorbenen Musikers moralisch fragwürdig, während andere sich über die politische Gesinnung des Erstellers der Gruppe aufregen. Dass am Dienstagabend allerdings einige Becher Richtung Rock-Himmel erhoben werden, um auf den Bassisten und Sänger zu trinken, ist sehr wahrscheinlich – binnen weniger Stunden haben fast 23.000 Menschen auf den „Zusagen“-Button geklickt.




George Harrison: Dies ist die Todesursache des stillen Beatle

„George spielt die Leadgitarre. Er ist der mit dem ausdruckslosen Gesicht zwischen John und Paul. Er ist außerdem vermutlich der beste Musiker, da er einige Stunden Musikunterricht genommen hat, was ihn zum einzigen Mitglied der Gruppe mit Musikausbildung macht. George ist introvertierter als die anderen, und jemand, der ihn interviewt, bekommt vor allem ‚ja‘ und ‚nein‘ als Antwort, mehr nicht. George ist der stillste und jüngste in der Gruppe. [...] An seinem Aussehen fällt sofort sein schmales Gesicht auf, die hellen haselnussfarbenen Augen, abgeschattet von seinen Haaren mit dem zotteligen Beatles-Schnitt. Er isst am liebsten Lammkoteletts, aber das Essen ist…
Weiterlesen
Zur Startseite