Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Schade: The Smiths und The Cure verpassen Einzug in die Rock and Roll Hall of Fame

Kommentieren
0
E-Mail

Schade: The Smiths und The Cure verpassen Einzug in die Rock and Roll Hall of Fame

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am Dienstag (16.12.) wurden die Neuaufnahmen in die Rock and Roll Hall of Fame bekanntgegeben. Für Lou Reed, der neben seinem Projekt Velvet Underground dann auch als Solokünstler geehrt wird, Green Day, Stevie Ray Vaughan and Double Trouble, Joan Jett and the Blackhearts, Bill Withers und die Paul Butterfield Blues Band war das durchaus Grund zur Freude. Denn sie sind nun in der Ruhmeshalle.

Außerdem ist Ringo Starr mit von der Partie. Er erhält den Award for Musical Excellence. Reed und Co werden am 18. April 2015 offiziell in die Hall of Fame eingeführt.

Weniger Glück hatten The Smiths. Sie gelten als heiße Kandidaten für die “Hall Of Fame” und erfüllen auch die Kriterien – die erste Aufnahme muss mindestens 25 Jahre zurückliegen. Ein kleiner Wehrmutstropfen: Morrissey, Marr und Band sind mit der Niederlage nicht allein. Nine Inch Nails, N.W.A., Sting, The Marvelettes, The Spinners and Chic haben den Einzug ebenso verpasst. The Cure scheiterten bereits 2012, und auch bei den Replacements blieb es vergangenes Jahr nur bei der Nominierung.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben