Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Schwarz blüht der Enzian“: Heino hat … ein Metal-Album aufgenommen


von

>>> In der Galerie: Fan-Reaktionen zum Wacken-Auftritt von Rammstein und Heino

„Mit freundlichen Grüßen“ spaltete die Nation: Als Heino vor einem Jahr ein Album mit Coverversionen jüngerer deutscher Künstler wie Rammstein und den Ärzten herausbrachte, erfreuten sich die einen an der Altherrenkunst während andere fragten, ob es sich dabei nicht um eine Frechheit handelte.

Die LP wurde ein großer Erfolg und stand wochenlang auf Platz eins der deutschen Albumcharts – brach dazu reihenweise Download-Rekorde. Rammstein luden den Schlagerbarden sogar zu einem gemeinsamen Auftritt beim Wacken Open-Air ein. Wie soll ein solcher Erfolg wiederholt werden?

Ganz einfach: Heino hat ein Hardrock-Album mit dem Titel „Schwarz blüht der Enzian“ aufgenommen. Es erscheint am 12. Dezember. Diesmal covert Heino allerdings sich selbst, nur dass seine ehemals gemächlichen Volkslieder plötzlich mit verzerrten Gitarren eindeutig lärmiger daherkommen. Von „La Paloma“, über „Rosamunde“ bis hin zu „Enzian“ gibt es 13 Tracks im Metal-Gewand.

Im Herbst 2015 geht es unter dem Motto „Schwarz blüht der Enzian. Verspottet, belächelt, beschimpft – KULT! 50 Jahre HEINO“ auch auf Tour.


Gisbert zu Knyphausen: „Trotzdem Pläne zu machen ist eine gute Prüfung in Gelassenheit“

Gisbert, wie hat die Krise dich und ein Umfeld wirtschaftlich getroffen? Ich hatte nicht viel geplant für 2020, dadurch hat es mich zunächst nicht so hart getroffen. Wir wollten eigentlich zum ersten Mal mit meiner Band Husten auf Tour gehen, worauf wir uns sehr gefreut hatten, das hat natürlich nicht geklappt. Aber mit Husten haben wir sowieso keine hohen Einkünfte, mit oder ohne Corona. Ich habe von Rücklagen aus den vergangenen Jahren gelebt und auch keine Soforthilfe beantragt, weil ich das Gefühl hatte: Das brauchen andere Leute dringender als ich. Die Band und meine Crew haben sich soweit ganz gut…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €