Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Sheila E. über Prince: Ja, er hatte Schmerzen – aber er war nunmal ein Performer

Kommentieren
0
E-Mail

Sheila E. über Prince: Ja, er hatte Schmerzen – aber er war nunmal ein Performer

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Prince’ langjährige Vertraute und Mitmusikern Sheila Escovedo hat sich in einem Interview erstmals zum Tod des Musikers geäußert.

Im Gespräch mit “Entertainment Weekly” sagte die 58-Jährige, dass der Musiker zuletzt nur noch unter Schmerzen auftreten konnte – und seine Hüftprobleme ihm zu Schaffen gemacht hatten. 2010 wurde Prince deshalb mehrmals operiert.

Schuld daran seien die High Heels gewesen, die Prince seit “Purple Rain” von 1984 regelmäßig getragen hatte. “Und die Absätze waren nicht niedrig – die waren echt hoch.” Die Tour damals dauerte ein Jahr – und er habe die Schuhe ständig getragen. “Irgendwann waren die Knie kaputt.”

“He was in pain all the time, but he was a performer”

Auf die Frage, wie Sheila E. sich von dem Verstorbenen würde verabschieden können, sagte sie: “Ich weiß gar nicht, ob ich das je könnte.”

“I’m trying to ignore the fact it is true, and I’m not looking at television. I can’t see his face on television. It’s just surreal, and it makes it reality when I see it.”

Der Obduktionsbericht vom Freitag hat noch keine eindeutigen Ergebnisse geliefert, woran Prince gestorben ist.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben