Sheryl Crow: Neues Album „100 Miles From Memphis“ schon heute hören


von

Gut verkaufen wird sich das allemal. Sheryl Crow hat mit den Schwerenötern Keith Richards und Justin Timberlake eine Soulplatte nach alter Memphis-Art gemacht. Das Konzept lautet, wie sooft in der Popmusik der letzten zehn bis dreißig Jahre, Vintage-Sound. Da passen obskure Coverversionen wie „Sign Your Name“ von Terence Trent D’arby und Eigenkompositionen gleichermaßen rein. Hier geht’s zum Webwheel.

Tatsächlich ist Crow in einer Kleinstadt 100 Meilen von Memphis entfernt aufgewachsen. „Das hat nicht nur meinen Musikgeschmack geprägt, sondern auch mein gesamtes Weltbild“, erklärt sie und fügt hinzu: „Die Musik von dort ist ein Teil von mir, und sie ist noch immer die wichtigste Inspirationsquelle und der zentrale Antrieb für alles, was ich mache.“

Die Rezension zu „100 Miles From Memphis“ ist in der aktuellen Rolling Stone-Ausgabe erschienen.

>>>> Hier geht’s zum Webwheel

Das Video zum neuen Song „Our Love Is Fading“:

Max Gösche