Shitstorm für die Dschungelkönigin: Melanie Müllers Fußball-WM-Song unter Beschuss


von

Wir erinnern uns: Melanie Müller, das war diejenige, die Larissa Marolt 2014 den Titel der Dschungelkönigin streitig machte. Die, die wirklich keine Abscheu vor gar nichts hatte, tierische Körperteile und Körperflüssigkeiten ohne mit der Wimper zu zucken in sich hineinstopfte und dabei ebenso so furchtlos wie streberhaft wirkte. Nun hat das ehemalige Erotik-Starlett einen Song veröffentlicht – und wer sich ein Machwerk in der Vokal-Liga von Beyoncé oder Lyrik wie von Bob Dylan erwartet hat, wird erwartungsgemäß eines Besseren belehrt.

„Auf geht’s, Deutschland schießt ein Tor“ singt Frau Müller holprig zum Ballermann-Techno  – schließlich ist ja bald Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien und so. Zugegeben: In die ROLLING-STONE-Liste der 500 besten Songs wird es Müllers Werk höchstwahrscheinlich nicht schaffen.

Nun hagelt es im Internet heftig Kritik an der Blondine. Höflich sind die Kommentare, die man für Müller übrig hat, mitnichten. Wir ersparen uns es dennoch an dieser Stelle, Stilblüten der Postings herauszupicken.

Viel lieber verweisen wir auf folgendes Video – und freuen uns, Ihre höflich formulierte Meinung in unserer Kommentarspalte zu lesen.

🌇Bilder von "„Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ 2015: diesen Kandidaten wünschen wir das Dschungelcamp!" jetzt hier ansehen