Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Sido über Jan Böhmermann: „Opfer!“

Kommentieren
0
E-Mail

Sido über Jan Böhmermann: „Opfer!“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Rapper Sido hat am 18. November 2016 seine neue CD „Das goldene Album“ veröffentlicht. Obgleich er nicht auf Pressetour gehen wollte, machte er für den „Stern“ eine Ausnahme und plauderte über viele verschiedene Themen, darunter auch Moderator und Entertainer Jan Böhmermann.

So beschwert sich Sido unter anderem darüber, dass Rapper oftmals von den Medien in einem schlechten Licht dargestellt werden:

„Rapper sind immer sexistisch, immer Schwulenhasser, oft dumm. Ein Beispiel: Wenn bei RTL 2 irgendwo ein Asozialer durch die Gegend rennt, dann läuft im Hintergrund immer ein Song von mir oder Bushido. Und dann fühle ich mich und meine Musik nicht sonderlich ernst genommen.“

„Der Mann wollte mit den coolen Jungs abhängen“

Die gleiche Thematik behandelt er auch in seinem neuen Song „Masafaka“ behandelt. Abschließend sprach Sido auch noch über Jan Böhmermann: Seiner Meinung nach wollte Böhmermann früher selbst einmal Rapper werden, ist sich Sido sicher. Doch dafür hat es laut ihm wohl doch nicht gereicht:

„Er hat ein gewisses Können und auch ein gutes Gespür für Punchlines. Der Mann wollte früher in der Schule gerne selbst Rapper sein und mit den coolen Jungs abhängen, war aber einfach nur ein Opfer.“

Jan Böhmermann machte zuletzt auf sich aufmerksam, als er auf seiner Facebook-Seite einen langen Beitrag darüber verfasst, dass Angela Merkel im kommenden Jahr wieder als Spitzenkandidatin fürs Kanzleramt ihrer Partei kandidieren möchte:

Jan Böhmermann sorgt sich um Deutschland: Angela Merkel als Wegbereiterin für die AfD?

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben