Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


„Sie ist am Tiefpunkt“: Ein Mitglied der PETA attakiert Britney Spears


von

Nach entrüsteten Eltern jetzt aufgebrachte Tierschützer: Christine Doré von der PETA lässt kein gutes Haar an Britney Spears – und schießt dabei auch mal unter die Gürtellinie. „Wie schnell Americas Sweetheart in Ungnade fiel – und es war nicht schön mitanzusehen. Jetzt, wo sie ganz unten ist, verwendet sie auch noch Elfanten im Zirkusdress für ihr neues Video mit dem Titel – wie sollte es anders sein – ‚Circus'“, so Doré in einem Blog auf der PETA-Website. Gerade Britney, so findet die Tierschützerin, sollte wissen wie es sich anfühlt, eingesperrt zu sein. Außerdem sollte sie die Qualen nachempfinden können, die es für Tiere bedeutet, für Auftritte missbraucht zu werden. Mit dem Unterschied, dass die Sängerin freiwillig im Showbiz tätig ist, während die Tiere keine Wahl haben.


Mary J. Blige im Interview: „Du musst dafür kämpfen, dich zu lieben“

Mit über 100 Millionen verkauften Tonträgern ist Mary J. Blige eine der erfolgreichsten Hip-Hop- und R'n'B-Interpret*innen aller Zeiten. Dabei war der Aufstieg der Sängerin zur Stimme einer jungen schwarzen Generation mehr als unwahrscheinlich. Ihre Geschichte, vom Aufwachsen in einer Sozialwohnung in der New Yorker Vorstadt bis hin zum weltweiten Durchbruch als „Queen of Hip Hop Soul“, erzählt die am 25. Juni bei Amazon Prime Video erschienene Dokumentation „Mary J. Blige's My Life“. Zurück an die schmerzhaften Anfänge Ins Zentrum stellt der Film die Entstehung des 1994 erschienenen „My Life“-Albums. Es ist eine Geschichte von Gewalt, Drogen und Depression aber auch…
Weiterlesen
Zur Startseite