Sigur Rós: Schlagzeuger Orri Páll Dýrason verlässt die Band – Vergewaltigungsvorwurf


von

Orri Páll Dýrason, Schlagzeuger von Sigur Rós, hat seinen Abschied von der Band angekündigt, nachdem er der Vergewaltigung bezichtigt wurde. Die Isländer bestätigten den Weggang ihres Musikers am Montag. Sie betonen, dass Dýrason freiwillig gegangen ist

„Wir akzeptieren den Abschied unseres Kollegen, damit er sich im Privaten mit den extrem ernsten Anschuldigungen befassen kann“, schreibt die Band auf Facebook.  Beschuldigt wird der Drummer von der Künstlerin Meagan Boyd, die sich Yin Shadowz nennt, und die die Anschuldigungen vergangene Woche auf Instagram erhob. Dýrason habe sie 2013 vergewaltigt, als sie schlief.

Er habe sie nach einer Clubnacht vergewaltigt

Im Herbst kommt das isländische Postrock-Trio Sigur Rós für vier Termine nach Deutschland. Ein neues Album könnte es außerdem auch geben.
NOS PRIMAVERA SOUND 2016: Sigur Rós.

Damals hätte sie mit ihm im „Body Shop“ in Los Angeles gefeiert, sie arbeitete als Tänzerin in dem Club. Sigur Rós nahmen in der Stadt ihr „Kveikur“-Album auf. Sie hätten sich geküsst, sie sei betrunken eingeschlafen. Danach hätte Dýrason sich an ihr vergangen.

„Ich erwachte zweimal in der Nacht mit dem Gefühl, dass er in mich eindrang. Alles geschah ohne meine Einwilligung. Ich fragte mich selbst, warum ich nicht einfach ging. Aber ich war betrunken, todmüde und im Schock. Damals gab es auch keinen Fahrdienst wie Uber. Aber das spielt auch keine Rolle: Niemand verdient es, vergewaltigt, angefasst, geleckt oder gefickt zu werden OHNE EINWILLIGUNG.“

Boyd schreibt, sie habe „aus verschiedenen Gründen“ lange Jahre geschwiegen, zum Beispiel, „weil ich mich selbst für unverantwortlich hielt ihm vertraut zu haben. Er spielte in einer Band, die ich liebte, ich respektierte ihn als Künstler.“

Der Auftritt Christine Blasey Ford gegen Brett Kavanaugh habe ihr nun Mut gemacht.

Exclaim meldet, dass ein mittlerweile gelöschter Post auch die Schilderung einer Reaktion Orri Páll Dýrason enthalten habe. Darin bestreitet der Musiker, dass er Boyd vergewaltigt habe.

Boyd auf Instagram:

https://www.instagram.com/p/BoJEKxCDLuc/?utm_source=ig_embed

Hugo Lima www.hugolima.com