Sinéad O’Connor: Trauer um 17-jährigen Sohn Shane


von

Sinéad O’Connor trauert um ihren Sohn Shane. Er wurde laut Polizeibericht tot aufgefunden. Auf ihrem privaten Twitter-Account erklärte die Sängerin: „Mein wunderschöner Sohn, Nevi’im Nesta Ali Shane O’Connor, das Licht meines Lebens, hat heute beschlossen, seinen irdischen Kampf zu beenden und ist nun bei Gott. Möge er in Frieden ruhen und möge niemand seinem Beispiel folgen. Mein Baby. Ich liebe dich so sehr. Bitte ruhe in Frieden.“

Damit gibt O’Connor Hinweise auf die Umstände des Todes – ein Fremdverschulden scheint somit ausgeschlossen. Offenbar hatte sich ihr Sohn in der Obhut von Tusla, einer staatlichen Institution in Irland befunden, die Kinder und Familien unterstützt.

Bereits am Donnerstag (06.01.) hatte sich Sinéad O’Connor via Twitter gemeldet und verkündet, dass ihr Sohn Shane, den sie mit dem irischen Musiker Dónal Lunny bekommen hat, als vermisst gilt. „Es ist nicht mehr lustig, dass du verschwunden bist. Du machst mir eine Scheißangst. Könntest du bitte das Richtige tun und dich bei einer Polizeistation melden.“ Angaben seiner Mutter zufolge konnte der 17-Jährige das Krankenhaus verlassen, in dem er nach zwei Suizidversuchen eigentlich hätte rund um die Uhr bewacht werden sollen.

„Shane, dein Leben ist wertvoll. Gott hat dir dieses wunderschöne Lächeln nicht umsonst geschenkt. Meine Welt würde ohne dich zusammenfallen. Du bist mein Herz. Bitte lass es nicht aufhören zu schlagen. Bitte tu dir nichts an. Geh zur Polizei und lass uns dich ins Krankenhaus bringen“, so O’Connor am Donnerstag. Die irische Polizei bestätigte inzwischen, dass eine leblose Person am Freitag in der Nähe von Bray in Wicklow gefunden wurde. Die Suche nach dem Jugendlichen wurde daraufhin eingestellt.

Wer Suizidgedanken hat, sollte sich an vertraute Menschen wenden. Oft hilft bereits das Sprechen dabei, die Gedanken zumindest vorübergehend auszuräumen. Wer für weitere Hilfsangebote offen ist oder sich um nahestehende Personen sorgt, kann sich – auch anonym – an die Telefonseelsorge wenden: Sie bietet schnelle Hilfe an und vermittelt Ärzte, Beratungsstellen oder Kliniken unter der Nummer 0800/111 01 11.