Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

DEVS: Alex Garlands brillante Sci-Fi-Serie – sponsored by MagentaTV

Aktuelle Folge jetzt anhören


Slade: Retrospektive „Cum On Feel The Hitz” feiert Top-Hits


von

Nächsten Monat erscheint eine Sammlung von Songs der britischen Glam- und Hard-Rock-Band Slade. „Cum On Feel The Hitz” ist ab dem 25. September erhältlich und beinhaltet Singles von 1970 bis 1991. +

Die Ausgabe erscheint als Doppel-CD und Doppel-Vinyl, wobei die CD-Version 43 Singles, die Vinyl-Variante hingegen nur 24 Singles umfasst.

Die Retrospektive bietet neben sechs Nummer-1-Hits auch 16 Top-10-Tracks.

Die Erfolgs-Compilation

„Coz I Luv You“, „Take Me Bak ‘Ome“, „Mama Weer All Crazee Now“, „Cum On Feel The Noize“, „Skweeze Me, Pleeze Me“ und „Merry Xmas Everybody” erreichten alle die Spitze der Charts und dürfen daher natürlich nicht auf der Sammlung fehlen.

Seitdem sich die Band in den 70er-Jahren zu einer der erfolgreichsten Bands in Europa etablierte, sind sie aus der Musikgeschichte nicht mehr wegzudenken. Das scheinen auch andere Musik-Ikonen zu finden.

So deklarierte schon Alice Cooper seine Liebe für die aus Wolverhampton stammende Band mit den Worten „Ich liebe Slade, sie schrieben die einprägsamsten Songs“, und Ozzy Osbourne bezeichnete die Stimme von Sänger Noddy Holder als „eine der besten Rock-Stimmen aller Zeiten.“

Die Erfolgsgeschichte von Slade zieht sich durch über zehn Jahre. Nachdem in den Siebzigern drei Nummer-1-Alben und 17 Singles in den Top-20 reüssierten, brachte ein Auftritt beim bekannten Reading-Festival 1980 das erfolgreiche Comeback, auf das letztendlich im Jahr 1983 eine neue Single auf Platz eins in den UK-Charts folgte. All diese Erfolge wurden nun in der „Cum On Feel The Hitz“-Compilation zusammengefasst.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


„Film Music 1976-2020“ von Brian Eno: Compilation mit unveröffentlichten Stücken

In über 50 Jahren Karriere hat Brian Eno für etliche Filme Musik beigesteuert. Diese wird nun erstmals gesammelt zu hören sein: Der Künstler hat eine Auswahl getroffen und wird seine wichtigsten Stücke als Compilation unter dem Namen „Film Music 1976-2020“ veröffentlichen. Brian Eno: Diese Songs sind auf der Compilation zu finden Enthalten ist unter anderem „Deep Blue Day“, das die Toilettenszene in „Trainspotting“ untermalt, und „Prophecy Theme“, das in David Lynchs Film „Der Wüstenplanet“ zu hören ist. Mit dabei sind zudem sieben bislang unveröffentlichte Tracks – Material, das unter anderem ursprünglich für die Krimiserie „Top Boy“ und das Drama „In…
Weiterlesen
Zur Startseite