Snoopadelic: Snoop Dogg tritt Ende Juli mit DJ-Sets in Hamburg und Berlin auf


von

>>> In der Galerie: Die 50 besten Hip-Hop-Songs aller Zeiten

Snoop Dogg wird bald für vier Konzerte in Deutschland zu sehen sein. Dabei tritt der Rapper für drei Gigs als Snoop Lion und für jeweils zwei Konzerte als DJ Snoopadelic in Erscheinung. Diese DJ-Auftritte haben es in sich: Am 25. Juli in Hamburg (H1 Club & Lounge) und am 26. Juli in Berlin (Asphalt Klub) wird der Amerikaner seine Begeisterung für elektronische Klänge unter Beweis stellen.

So wird es neben einem Potpourri seiner beliebstesten Songs wie „Drop It Like It’s Hot“, „Who I Am“ und „Gin And Juice“ auch in intimer Atmosphäre ein exklusives DJ-Set geben. Wer dabei sein will, sollte sich aber beeilen – die Tickets sind streng limitiert.

Snoop Dogg, in den 1990er-Jahren von Dr. Dre entdeckt, schaffte bereits mit seinem Debütalbum „Doggystyle“ den internationalen Durchbruch. Er trat nicht nur als Musiker in Erscheinung, sondern auch als Regisseur. So inszenierte er unter anderem einen Pornofilm namens „Snoop Dog’s Doggystyle“ und tritt auch gerne als Überraschungsgast in den Videos anderer Künstler auf – wie beim neuen Clip des YouTube-Stars Psy. Darüber hinaus gilt der 42-Jährige als äußerst experimentierfreudiger Musiker. Neben Reggae- und Funk-Klängen widmet er sich auch verstärkt der elektronischen Musik (wie in seiner Zusammenarbeit mit dem Berliner Techno-DJ Boys Noize).

Live-Termine:

25. Juli 2014 – Hamburg, H1 Club&Lounge (22 Uhr)

26. Juli 2014 – Berlin, Asphalt Klub (23 Uhr)