Spezial-Abo

Spotify: Ab sofort können Podcasts in Playlists aufgenommen werden

🔥Neu auf Netflix: Das sind die wichtigsten Netflix-Neuerscheinungen im Juni 2020

Spotify-Benutzer können nun Podcast-Episoden in ihre Playlists aufnehmen. Das kündigte der Streaming-Service am Montag (30. September) an.

Die neue Funktion ermöglicht es den Nutzern jetzt, reine Podcast-Playlisten zu erstellen oder Musik und Podcasts zu mischen. Dazu kommt die Möglichkeit, sich all dies auch als Algorithmus-Mix von Spotify zusammenstellen zu lassen.

Bisher können nur mobile Benutzer Wiedergabelisten mit Podcasts erstellen, aber die Option steht auch bald für Desktops zur Verfügung. Dazu navigieren Sie zu einer Podcast-Episode, tippen auf die drei Punkte und wählen „zur Wiedergabeliste hinzufügen“.

Podcasts werden immer beliebter

Spotify reagiert mit der neuen Verknüpfung auf den Podcast-Boom. Bereits im Februar hatte Gründer und CEO Daniel Ek die „Audio First“-Strategie seines Unternehmens vorgestellt. Seitdem hat das Streaming-Portal konsequent neue Schritte zur Integration von Podcasts in die Plattform umgesetzt und die branchenweite Entwicklung des Mediums vorangetrieben.


Studie beweist: Mit diesen Songs schläft man besser ein

Gut zu schlafen, hilft uns im Alltag produktiv und gut gelaunt zu sein, doch manchmal will es mit der nächtlichen Erholung dann doch nicht so recht klappen. Musik kann da helfen – insbesondere die einlullende Stimme von Ed Sheeran, wie eine Studie nahelegt. Eine Analyse von 20.000 Einschlaf-Playlists beim Streaming-Dienst Spotify hat ergeben, dass die Musik des rothaarigen Singer-Songwriters am ehesten dazu beiträgt, sich zu entspannen und in den Schlaf zu finden. Er ist nicht nur besonders häufig in den von Spotify-Usern kreierten Einschlaf-Listen vertreten, mit Songs wie „Perfect“, „Photograph“ und „Happier” liegen auch gleich mehrere seiner Hits im Ranking…
Weiterlesen
Zur Startseite