Highlight: Amazon Prime Video: Aktuelle Abo-Kosten beim Streaming-Dienst

Spotify: Ab sofort können Podcasts in Playlists aufgenommen werden

Spotify-Benutzer können nun Podcast-Episoden in ihre Playlists aufnehmen. Das kündigte der Streaming-Service am Montag (30. September) an.

Die neue Funktion ermöglicht es den Nutzern jetzt, reine Podcast-Playlisten zu erstellen oder Musik und Podcasts zu mischen. Dazu kommt die Möglichkeit, sich all dies auch als Algorithmus-Mix von Spotify zusammenstellen zu lassen.

Bisher können nur mobile Benutzer Wiedergabelisten mit Podcasts erstellen, aber die Option steht auch bald für Desktops zur Verfügung. Dazu navigieren Sie zu einer Podcast-Episode, tippen auf die drei Punkte und wählen „zur Wiedergabeliste hinzufügen“.

Podcasts werden immer beliebter

Spotify reagiert mit der neuen Verknüpfung auf den Podcast-Boom. Bereits im Februar hatte Gründer und CEO Daniel Ek die „Audio First“-Strategie seines Unternehmens vorgestellt. Seitdem hat das Streaming-Portal konsequent neue Schritte zur Integration von Podcasts in die Plattform umgesetzt und die branchenweite Entwicklung des Mediums vorangetrieben.


Netflix: Mit diesen unverzichtbaren Tipps & Tricks holen Sie das Maximum aus dem Streamingdienst heraus

Netflix verfügt neben seinem vielfältigen Angebot an Filmen und Serien in der Mediathek über eine einfache und übersichtliche Handhabung sowie zahlreiche erfolgreiche Eigenproduktionen. Kein Wunder also, dass sich „Netflix and Chill“ nicht nur in den USA zum geflügelten Wort entwickelt hat und der Streamingdienst aktuell als Marktführer in seiner Branche zählt. Um Netflix nutzen zu können, braucht man neben einem Abonnement (ab 7,99 Euro/Monat) nur noch die passende App und ein internetfähiges Abspielgerät. Wer Netflix auf dem Computer nutzt, kann die Inhalte auch direkt über den Webbrowser abrufen. Während die Bedienung des Dienstes relativ intuitiv funktioniert, gibt es einige hilfreiche Tricks,…
Weiterlesen
Zur Startseite