Diese neuen Features enthält der Spotify-Jahresrückblick 2020


von

Das Jahr 2020 kann aus der Sicht vieler Menschen bewusst in die Tonne getreten werden. Zwischen Langeweile und Überforderung im Corona-Lockdown und Homeoffice gab es zum Glück reichlich Musik und Podcasts, die einem den Tag versüßten.

Welche Songs, Folgen oder Künstler dabei am meisten gehört wurden, zeigt Spotify ihren Hörer nun mit dem personalisierten Jahresrückblick – der „Wrapped“-Funktion. Diese wurde im Jahr 2020 jedoch mit weiteren spannenden Features ausgestattet.

Neue Empfehlungs-Funktion bei Spotify

Neben der regulären Playlist der „Top Hits“ des Jahres hat Spotify auch eine Empfehlungs-Funktion ins Leben gerufen: Unter „Wrapped-Hub“ können User auf Grundlage ihres Hörverhaltens Songs und Podcasts vorgeschlagen bekommen, die sie bisher noch nicht kennen.

Zudem hat Spotify dieses Jahr einen noch spielerischen Weg für den Jahresrückblick gewählt: So können Hörer ihre persönlichen Favourites des Jahres mithilfe von Quizfragen selber erraten.

Ein weiteres neues Feature ist auch die „Missed Hits“-Playlist; hier finden sich bekannte Songs, die dem persönlichen Musikgeschmack entsprechen, allerdings bisher noch unter dem Radar schwebten. Wer besonders viele Songs in Playlists gesammelt hat oder Tracks vor einer bestimmten Klickzahl entdeckt hat, kann von Spotify zudem mit einem fiktiven Award wie „Collector“ oder „Pionier*in“ ausgezeichnet werden.

Und auch Musiker und Bands, die auf Spotify vertreten sind, können sich über eine Jahresrückblick freuen: Mithilfe von individuellen Wrapped-Microsites können Musiker nachschauen, wie sie ihre Zuhörerschaft dieses Jahr erweitern konnten.