„Star Wars: Episode VII“: Drehbeginn im Mai


von

Die Dreharbeiten für „Star Wars: Episode VII“ sollen im Mai 2014 in Marokko beginnen.

Laut „Badass Digest“ soll Regisseur J.J. Abrams am 14. Mai mit dem Dreh starten, Marokko könnte als Setting für den Planeten Tatooine dienen – den Heimatplaneten von Anakin und Luke Skywalker.

Die Story spielt 30 Jahre nach „Star Wars: Episode VI – Return Of The Jedi“ und handelt von einem „trio of young leads along with some very familiar faces“. Mit den „familiar faces“ dürften wohl Prinzessin Leia, Han Solo und Luke Skywalker gemeint sein. Sowohl Carrie Fisher als auch Harrison Ford und Mark Hamill werden in „Star Wars: Episode VII“ nämlich wieder dabei sein.

Im Gespräch für die weibliche Hauptrolle ist Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong’o. Ein Treffen zwischen Nyong’o und Regissseur J.J. Abrams gab es bereits, nun gibt es also in der Besetzungs-Gerüchteküche eine neue Kandidatin.

Als männlicher Bösewicht soll Adam Driver knapp vor Vertragsunterzeichnung stehen.