„Star Wars Land“: Neue Details zum Themenpark klingen fantastisch – und sehr, sehr teuer

E-Mail

„Star Wars Land“: Neue Details zum Themenpark klingen fantastisch – und sehr, sehr teuer

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

„Star Wars Land“ heißt der Themenpark, der schon 2019 seine Pforten für Besucher öffnen und an gleich zwei Orten errichtet wird. Das Walt Disney World Resort in Florida und die Disneyland Resorts in Anaheim (Kalifornien) sollen schon bald zur Pilgerstätte für alle „Star Wars“-Fans werden. Auf über 56.000 Quadratmetern wollen Disney und Lucasfilm die perfekte Illusion einer weit, weit entfernten Galaxis schaffen.

Park-Aufbau

Bereits im März hatte Disney bekanntgegeben, dass auf die Besucher nicht nur ein lebensgroßer Millennium Falcon wartet, auch AT-ATs in Lebensgröße sollen für offene Münder sorgen. Jetzt gibt es abermals neue Informationen zum „Star Wars Land“, die sicherlich wieder Begeisterungsstürme entfachen. So wurden unter anderem Details zum geplanten Aufbau genannt.

Basar, Cantina und „epische Schlachten“

Besucher des „Star Wars Land“ betreten den Themenpark durch eine Tür zu einem Tunnel, der durch einen Damm führt. Am Ende dessen sieht man in der Ferne mehrere Berge. Dadurch wollen Disney und Lucasfilm sicherstellen, dass die „normale“ Außenwelt zu keiner Zeit sichtbar ist, um das Gefühl einer alternativen Wirklichkeit für die Besucher nicht zu zerstören.

Hinter dem Tunnel wartet ein Marktplatz „mit verschiedenen Ständen, wo man Düfte, Gewürze, Spielzeug und Ausrüstung aus der ganzen Galaxis kaufen kann, manchmal auch vom Schwarzmarkt. Man sollte aber nicht zu viele Fragen stellen“, weiß Scott Trowbridge, der Leiter des Kreativ-Teams hinter „Star Wars Land“.

Hat man den Marktplatz überquert, trifft man auf eine Cantina, die durch animatronische Aliens mit Leben gefüllt wird. Und dann werden die Besucher auch vor eine schwierige Entscheidung gestellt, die eine vollkommen interaktive Erfahrung bieten soll:

Man hat nämlich die Qual der Wahl zwischen einem Raumhafen der First Order und einem alten Waldverbund mit Mitgliedern der Resistance. Scott Trowbridge verrät, dass die Besucher hier auf viele Lieblings-Charaktere treffen werden und sich entweder der hellen oder dunklen Seite der Macht mit jeweils unterschiedlichen Attraktionen anschließen müssen. Eine davon ist eine „sehr epische Schlacht, die alles verkörpert, was ‚Star Wars‘ zu ‚Star Wars‘ macht.“ Die Entscheidungen, die der Besucher trifft, sollen zudem Auswirkungen auf den weiteren Aufenthalt im „Star Wars Land“ haben – konkrete Details wollte Disney aber noch nicht verraten.

Übernachtung für 1.000 US-Dollar

Es gibt aber noch weitere Pläne für den Themenpark. So berichtet „World Disney World News Today“ davon, dass Disney Umfragen durchführt und Teilnehmer fragt, ob sie bereit wären, 1.000 US-Dollar für zwei Übernachtungen auf einem „Star Wars”-Raumschiff zu zahlen. Das exklusive „Star Wars Resort Hotel“ würde folgende Vorzüge bieten:

  • Eine zwei Tage umfassende Geschichte im „Star Wars“-Universum
  • Eine kontinuierliche, Story-getriebene Entertainment-Erfahrung auf einem Raumschiff
  • Persönliche Interaktionen mit „Star Wars“-Charakteren, Live-Performers
  • Flug-Training, Raumschiff-Erkundung, Lichtschwert-Training und personalisierte Geheimmissionen (sowohl auf dem Raumschiff als auch dem Planeten)

Ob dieses exklusive „Star Wars Resort Hotel“ realisiert wird, hängt natürlich davon ab, wie die Ergebnisse der Umfrage ausfallen, die Disney derzeit durchführt. Bis zur Eröffnung von „Star Wars Land“ im Jahr 2019 vergeht aber zum Glück noch genügend Zeit, sodass Fans besser schon einmal mit dem Sparen anfangen.

„Star Wars Land“: Making-Of-Video


Noch mehr zu „Star Wars“ finden Sie auf unserer großen Themenseite:

Lucasfilm Ltd. Disney
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel