Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

“Star Wars – The Force Awakens”: alle Geheimnisse des Trailers, entschlüsselt

Kommentieren
0
E-Mail

“Star Wars – The Force Awakens”: alle Geheimnisse des Trailers, entschlüsselt

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Für nur 85 Sekunden, die der neue Trailer von “Star Wars” lang ist, gelang es den Cuttern ganz schön viele subtile Informationen zu offenbaren. Für die, die die Details verpasst haben, fassen wir hier noch einmal die wichtigsten Kleinigkeiten zusammen.

1. Der Millenium Falcon, das Diskus-förmige Schiff von Han Solo, hat nun eine Satellitenschüssel auf dem Dach befestigt. Die war dem Raumschiff beim Flug durch den Todesstern abgesprungen. Das kleine, technische Update hilft ihm wahrscheinlich dabei, künftig besser mit seinen Freunden bei den Rebellen zu kommunizieren.

2. Die Schauspielerin Daisy Ridley steuert im Trailer nicht nur ein Speeder-Bike, sondern trägt obendrein eine Kluft, die an die der Tusken-Sandleute erinnert. Das heißt …

3. …dass ein Teil des Films definitiv auf Tatooine spielen wird. Zumindest im Trailer gibt es einige kurze Szenen, die durchaus auf dem Sandplaneten spielen könnten. Ob es auch ein Wiedersehen mit den kleinen, hinterlistigen Jawas gibt?

4. Die Helme der Sturmtruppen haben ein neues Design. Im Gegensatz zu den älteren Masken, die an einen Totenschädel erinnerten, wecken die neuen Uniformen des Imperialen Militärs eher Erinnerungen an die Outfits aus “The Clone Wars”.

5. Auch die Schutzhelme der X-Wing-Piloten sehen anders aus, als in den Episoden IV bis VI. Das Rebellenlogo ist viel kleiner und nach links gerutscht, um ein paar roten Streifen Platz zu machen. Auch das charakteristische, lederne Stirnband ist plötzlich verschwunden. Was bloß machen die Piloten denn, wenn ihnen der Helm bei einem riskanten Manöver vom Kopf rutscht?

“Star Wars – The Force Awakens” kommt voraussichtlich am 18. Dezember 2015 in die Kinos.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben