Highlight: Mark Hollis von Talk Talk: Fragen zur Todesursache

Stefanie Tücking: Abschiedsbrief der Freundin bewegt das Netz

Auf ihrem Instagram-Profil und ihrer Homepage verabschiedet sich eine Freundin von Stefanie Tücking. „Danke für alles!“ ist die Nachricht übertitelt, in der sich Jessica Doenges von der Moderatorin, die im Alter von 56 Jahren verstarb, an gemeinsame Zeiten erinnert.

„Nachwort, kein Nachruf (weil wir Bücher liebten und immer nur den Hunden nachgerufen haben)“, geht der Post los. Auf ihrem Blog berichtet Doenges auch von ihrer Krebserkrankung, und wie sie Kraft aus dem Kampf gegen die Krankheit zog.

„Ich erinnere mich, wie unsere Freundschaft als eine Art Roadtrip begann, wie du mir die Welt zeigtest und wir laut Musik im Auto hörten – mit Radio oder CD-Wechsler im Kofferraum und Lieder raten“, schreibt Jessica Doenges.

Kooperation

Die beiden Frauen wurden dicke Freundinnen:  „Du hast gerne eingeladen. Und mich zum Beispiel Chili kochen lassen. Wir haben Kartoffelchips selber gemacht oder du meintest ‚Alla hopp, wir schmeißen schnell ’nen Salat zusammen!‘“

Schließlich erinnert sie sich an die letzte Begegnung. „Als wir uns zuletzt trafen, wolltest du mich wieder zum Essen einladen. Ich meinte, ich sei doch jetzt schon lange erwachsen, hätte einen Job und könne es selbst bezahlen. ‚Das ist kein Grund‘, hast du gebrummt.“

Am Ende schreibt Jessica Doenges: „Es gibt da einen ganz großen beschissenen Haken in unserer Geschichte: Du kannst jetzt nicht schon fort sein!“

Abschied von Stefanie Tücking:


Mark Hollis von Talk Talk: Fragen zur Todesursache

Mark Hollis, Mastermind von Talk Talk, ist tot. Das melden britische Medien, die den Tweet eines seiner Familienmitglieder aufgriffen. Woran starb der 64-Jährige? Bislang sind noch keine Informationen zu den Todesursachen bekannt. Sobald es erste Nachrichten dazu gibt, lesen Sie sie hier. Ein Familienmitglied gibt die traurige Nachricht von Mark Hollis' Tod bekannt: https://twitter.com/globalhlthtwit/status/1100077058372366342?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1100077058372366342&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.rollingstone.de%2Fwp-admin%2Fpost.php%3Fpost%3D1631457%26action%3Dedit Wie zurückgezogen Mark Hollis bis zu seinem Tod gelebt hat, dokumentiert auch ein Facebook-Post des ehemaligen Talk-Talk-Bassisten Rustin Man (bürgerlich Paul Webb). Der zeigt sich „schockiert“, auch, wenn er seit Jahren keinen Kontakt zu Freund gehabt habe: https://www.facebook.com/RustinManOfficial/photos/a.1569717989794496/1701452219954405/?type=3&__tn__=-R https://www.youtube.com/watch?v=yWQezjGjiqs
Weiterlesen
Zur Startseite