Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress
Video des Tages

Stephen Colbert verabschiedet gefeuerten Anthony Scaramucci mit „Bohemian Rhapsody“

Das Weiße Haus gleich derzeit – zumindest aus der Außenperspektive – einem Tollhaus. Kein Tag vergeht, da nicht neue Skandale ans Licht kommen. Neustes Opfer der eigenen Überheblichkeit ist Anthony Scaramucci, der erst vor 10 Tagen (!) zum neuen Kommunikationsdirektor ernannt wurde.

US-Präsident Trump entließ ihn nun auf Anraten seines neuen Stabschefs, John Kelly. Zuvor hatte Scaramucci sich mit zahlreichen Bemerkungen bei vielen Seiten unbeliebt gemacht. Unter anderem vertraute er einem Journalisten seine Meinung über Trumps Chefstrategen Steve Bannon an: „Ich bin nicht Stephen Bannon. Ich versuche nicht, meinen eigenen Schwanz zu lutschen.“

Scaramucci machte sich mehr als einmal zum Deppen

Wie dem auch sei, die halbe amerikanische Nation macht sich nun über „The Mooch“ lustig. So auch Late-Night-Talker Stephen Colbert in seiner Sendung am Montag (31. Juli). Nachdem der Moderator all die Verfehlungen des Kommunikationsdirektors noch einmal aufgezählt hatte (zu seinen eigenen Mitarbeitern sagte er beispielsweise herablassend: „Wollt ihr vor der Tür Postkarten an Touristen verkaufen oder hier im Weißen Haus arbeiten?“), wollte sich Colbert unbedingt noch von Scaramucci verneigen. Vielleicht auch deswegen, weil er selbst in den wenigen Tagen, die er im Amt war, echtes Comedy-Gold lieferte.

Kooperation
Nein, keine Parodie: Kommunikationsdirektor Anthony Scaramucci am Telefon vor dem Einstieg in die Air Force One
Nein, keine Parodie: Kommunikationsdirektor Anthony Scaramucci am Telefon vor dem Einstieg in die Air Force One

Wie vielleicht auch manche unserer Leser erinnerte sich der Late-Night-Moderator schon beim Namen ‚Scaramucci‘ an die Queen-Lyrics aus „Bohemian Rhapsody“: „I see a little silhouetto of a man/Scaramouch, Scaramouch will you do the Fandango (…)“. Und so blieb Colbert nur eine Wahl, wie er sich passend von Anthony Scaramucci verabschieden konnte. Aber sehen Sie selbst!

[interaction id=“5965e1b3d6d87f2d0f19f5ba“]

NICHOLAS KAMM AFP/Getty Images

ROLLING-STONE-Votum: die zehn besten Songs von AC/DC

>>> AC/DC in der Dezember-Ausgabe von ROLLING STONE. In 41 Jahren haben AC/DC viel mitgemacht, doch nie war Angus Young so gebeutelt wie jetzt: Er muss ohne seinen Bruder Malcolm auskommen, sein Schlagzeuger wurde just verhaftet – und dann will man auch noch von ihm wissen, wie lange die Australier überhaupt weitermachen werden. Im aktuellen ROLLING STONE: ein Gespräch mit dem kleinsten und größten Rock-Gitarristen der Welt – Angus Young. ROLLING STONE hat gewählt: die zehn besten Songs von AC/DC. Die Ergebnisse sehen Sie in der Galerie.
Weiterlesen
Zur Startseite