„Stewart Copeland: Police Deranged for Orchestra”: Europa-Premiere in Schwerin


von

Am 15. und 16. Juli 2002 tritt der Schlagzeuger und Komponist Stewart Copeland mit seiner Show „Stewart Copeland: Police Deranged for Orchestra” in Schwerin bei den Schlossfestspielen auf – der Police-Drummer verspricht einen Mix aus Klassik und Rock.

Europa-Premiere in Schwerin

Stewart Copeland wurde als Drummer von The Police weltberühmt. Mit Orchester arrangiert er Songs wie „Roxanne“, „Don’t Stand So Close to Me“ und „Message in a Bottle“ neu, stellt aber auch Solo-Songs vor.

Für die Europa-Premiere seiner Tour hat er sich Schwerin ausgesucht. Hier feiert er am 15. und 16. Juli gemeinsam mit der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin die Europa-Premiere seiner Tour. Im Vorfeld der Tournee äußerte sich Copeland über den kreativen Entstehungsprozess:„Durch meine zwei Jahrzehnte währende Tätigkeit als Filmmusikkomponist habe ich mich mit Orchestrierung vertraut gemacht. Dadurch entwickelte sich die Idee, diese beiden Welten aus Rock und Klassik zusammenzubringen“, sagte Copeland. „Die Songs von Sting, die Erfindungen von Andy Summers und meine künstlerische Freiheit, all das wird für zwei außergewöhnliche Abende mit der Mecklenburgischen Staatskapelle zusammengebracht. Und es wird allen Spaß machen, vor dem Schweriner Schloss im Hintergrund aufzutreten.“

Termine und Ticketpreise

Termine: 15. und 16. Juli 2022 jeweils 20.00 UhrOrt: Schwimmende Wiese am Schweriner SchlossTickets: 38-79 EuroTickets gibt es unter https://www.mecklenburgisches-staatstheater.de/schlossfestspiele.html, vor Ort an der Tageskasse oder am Veranstaltungstag an der Abendkasse, sowie telefonisch unter: 0385 53 00-123.