Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Sugarhill Gang: Rapper Big Bank Hank ist tot

Kommentieren
0
E-Mail

Sugarhill Gang: Rapper Big Bank Hank ist tot

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der Rapper Big Bank Hank ist tot. 1957 in der Bronx als Henry Jackson geboren, bildete Big Bank Hank zusammen mit Wonder Mike und Master Gee die Sugarhill Gang, eine der ersten Rap-Gruppen überhaupt. Jetzt starb er im Alter von 57 Jahren in einem Krankenhaus in New Jersey an den Folgen eines Krebsleidens. Das bestätigte Wonder Mikes und Master Gees Manager David Mallie gegenüber dem US-Rolling Stone.

Big Bank Hank wurde der Legende nach von der Produzentin Sylvia Robinson entdeckt, während er in einer Pizzeria jobbte und Songs der Cold Crush Brothers vor sich hin rappte.

Von Cold Crushs Grandmaster Caz stammten dann auch fast alle Lyrics zu “Rapper’s Delight”, der 1979er Single der Band, die zum weltweiten Hit wurde und Hip-Hop den Weg in den Kommerz ebnete. Doch es war Hanks unverkennbarer Rap-Style, der Strophen wie “Ho-tel, Mo-tel, what you gonna do today?” und “I got a color TV so I can see the Knicks play basketball” in das kollektive Pop-Gedächtnis einbrannte.

“Wir sind sehr traurig über den Tod unseres Bruders”, sagten Wonder Mike und Master Gee in einem Statement. “Mit ‘Rapper’s Delight’ haben wir drei Musikgeschichte geschrieben. Wir werden uns immer daran erinnern, wie wir zusammen die Welt bereist und ins Schwanken gebracht haben. Rest in peace, Big Bank!”

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben