Freiwillige Filmkontrolle


„Sumo“-Neuauflage: Helmut Newton is back!


von

Der Helmut-Newton-Sumo erschien vor 21 Jahren in einer limitierten Auflage von 10.000 signierten und nummerierten Exemplaren, die bald nach der Veröffentlichung ausverkauft waren und schnell ihren Wert vervielfachten. Das edle, ziemlich teure Werk wurde als Sensation gefeiert und befindet sich inzwischen in zahlreichen Kunstsammlungen, so etwa im Museum of Modern Art in New York.

Das „Sumo“-Exemplar Nummer eins, handsigniert von über 100 der in dem Buch abgebildeten berühmten Persönlichkeiten, brach den Rekord für das teuerste Buch des 20. Jahrhunderts: Bei einer Auktion in Berlin am 6. April 2000 kam es für 620.000 DM unter den Hammer.

Nun erscheint der „Sumo“ – überarbeitet von Helmut Newtons Witwe June am 31. Oktober, zum 100. Geburtstag Newtons, in einer Neuausgabe. Der „Baby Sumo“ ist genau halb so groß wie das Original von 1999. Er weist aber immer noch die Ausmaße einer privaten Fotoausstellung auf – mit mehr als 400 Bildern, nach modernsten Standards reproduziert und gedruckt. Er erscheint ebenfalls in einer limitierten Auflage von 10.000 Exemplaren im Taschen-Verlag zum Preis von 1000 Euro und enthält ein Booklet, das die Entstehungsgeschichte ausführlich dokumentiert.

TASCHEN
HELMUT NEWTON. BABY SUMO
Herausgegeben und überarbeitet von June Newton
Limitierte Ausgabe von 10.000 nummerierten Exemplaren
Höhe: 74 cm (mit Buchständer und Podest)
464 Seiten, € 1.000

BABY SUMO wird mit einem von Philippe Starck entworfenen Buchständer aus Edelstahl geliefert – einschließlich Sockel – und einem Booklet, das die Entstehungsgeschichte dokumentiert.

Taschen
Taschen/ Helmut Newton © The Helmut Newton Estate /Maconochie Photography

Die peinlichsten Filmfehler aller Zeiten

Filme sind arbeitsaufwendige Projekte, wo die Mitarbeit vieler Menschen aus unterschiedlichen Bereichen notwendig ist. Sobald alle Einstellungen und Handlungsstränge gefilmt sind, wird der Film im Schnitt in seine endgültige Form gebracht. Ein zeitraubender Prozess, der sogar Monate in Anspruch nehmen kann. Fehler im Film sind daher keine Seltenheit. Wird ein Film digital gedreht, dann reicht meist eine Retusche, um etwa ein Marken-Logo wegzuzaubern. Doch nicht alle Fehler werden rechtzeitig entdeckt. Manche Fehler werden sogar so berühmt wie die Filme selbst. Ein erst jüngstes Beispiel ist der „Starbucks“-Kaffeebecher aus der Serie „Game of Thrones“, der ein wahres Social Media-Phänomen wurde. Diese Filmfehler…
Weiterlesen
Zur Startseite