„Sumo“-Neuauflage: Helmut Newton is back!

Der Helmut-Newton-Sumo erschien vor exakt 20 Jahren in einer limitierten Auflage von 10.000 signierten und nummerierten Exemplaren, die bald nach der Veröffentlichung ausverkauft waren und schnell ihren Wert vervielfachten. Das edle, ziemlich teure Werk wurde als Sensation gefeiert und befindet sich inzwischen in zahlreichen Kunstsammlungen, so etwa im Museum of Modern Art in New York.

Das „Sumo“-Exemplar Nummer eins, handsigniert von über 100 der in dem Buch abgebildeten berühmten Persönlichkeiten, brach den Rekord für das teuerste Buch des 20. Jahrhunderts: Bei einer Auktion in Berlin am 6. April 2000 kam es für 620.000 DM unter den Hammer.

Das Buch auf Amazon.de kaufen 

Nun erscheint der „Sumo“ – überarbeitet von Helmut Newtons Witwe June –, zwei Jahrzehnte nach seiner Erstveröffentlichung, in einem Format, das sich an ein großes Publikum richtet. Im Juni gibt es das Buch zum geldbeutelfreundlichen Preis von 100 Euro.

Zugleich werden alle 464   Bilder aus dem Band und natürlich der „Sumo“ selbst in einer Ausstellung im Museum für Fotografie der Helmut-Newton-Stiftung in Berlin gewürdigt. Feierliche Eröffnung ist am Donnerstag, 06. Juni, um 20 Uhr. ROLLING STONE-Leser sind herzlich eingeladen.

ROLLING STONE verlost ein Exemplar der „Sumo“-Neuauflage. Wer gewinnen will, muss nur das Formular ausfüllen und als Lösung „Helmut Newton“ angeben.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Straße und Hausnummer (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Ihre Lösung (Pflichtfeld)

Taschen


Hasen, Hits und Hühner-Erzeugnisse: 10 Pop-Ostereier

Die folgende Liste legt erstaunliche Erkenntnisse ins Osterkörbchen. Denn wenn das fünfte Stück Rübli-Torte bereits an seiner Wiederauferstehung arbeitet (wegen: speiübli) und man zur gastralen Ablenkung schon darüber sinniert, warum der Osterhase in der Öffentlichkeit denn immer noch diese unförmigen Latzhosen anstatt der logischen Karottenjeans trägt, dann ist es an der Zeit für ein paar popmusikalische Überraschungseier: 1. Pilzkopf mit Eierkopf-Lyrics Paul McCartney hatte die Melodie zu „Yesterday“ zunächst mit Dummy-Lyrics ausgestattet, unter dem Arbeitstitel „Scrambled Eggs“; und auch der „egg man“ (jetzt bloß nicht an die gehörgangparasitäre Nummer von Klaus & Klaus denken...klingelingeling!) findet im Beatles-Klassiker „I Am The…
Weiterlesen
Zur Startseite