Spezial-Abo

Supergrass: Reunion zum 25. Bandjubiläum?


von

Zum 25. Band-Jubiläum steht uns womöglich eine Supergrass-Reunion bevor: Gaz Coombes, Danny Goffey und Mick Quinn sollen am Freitag ihren ersten Auftritt seit neun Jahren absolvieren, beim eintägigen Festival Pilton Party, bevor eine große Tour angekündigt wird.

Als „Special Mystery Guests“ werden sie bei dem von den Glastonbury-Chefs Michael und Emily Eavis organisierten West Country-Bash enthüllt, heißt es derzeit im Umfeld des Events.

2020 – ein Vierteljahrhundert nach ihrem Debüt „I Should Coco“ – planen sie demnach auf Tour zu gehen.

Ein Vertrauter sagte: „Als die Jungs feststellten, dass es ihr 25. Geburtstag war, hielten sie es für einen guten Moment zum Feiern. Selbst als sie sich trennten, gab es nie böses Blut zu überwinden – seitdem wünschen sie einander gute Karrieren.“

„In It For The Money“ von Supergrass auf Amazon

Die Supergrass-Tournee wird voraussichtlich zwei Nächte im Alexandra Palace in London und eine Reihe von Festivals beinhalten – darunter eine Performance beim Glastonbury Festival zum 50. Geburtstag der Veranstaltung.

Supergrass: Alright


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Seit der Trennung im Jahr 2010 nach ihrem sechsten Album „Diamond Hoo Ha“ waren Sänger Coombes und Schlagzeuger Danny Goffey solo unterwegs. Bassist Micke Quinn ist Sessionmusiker geworden.


23 grandiose Album-Opener der Musikgeschichte

Eröffnungsstücke auf Alben werden häufig unterschätzt: Von Musikern wohl durchdachte, instrumentale Einleitungen verleiten Hörer häufig dazu, gleich zum zweiten, stärkeren Song weiter zu klicken. Es gibt jedoch einige überwältigende Opener, die Hörern schon mit den ersten Takten Sinn und Zweck des Albens erklären können. Die ROLLING-STONE-Redaktion hat 23 der besten gelistet. R.E.M. – „Begin The Begin“ vom Album „Lifes Rich Pageant“ (1986)  Nicht nur wegen des Titels das perfekte Einstiegslied in ein Album, das vom Leben im Amerika der 80er-Jahre erzählt und von all den Dingen, die sich ändern müssen. Michael Stipe singt plötzlich ganz verständlich, und seine Worte sind…
Weiterlesen
Zur Startseite