Taylor Swift sagt Berlin-Konzert im Juni ab: Einzelheiten zur Ticket-Rückgabe


von

Das Konzert von Taylor Swift am 24. Juni in der Berliner Waldbühne fällt aus. Grund dafür ist die aktuelle Sicherheitsmaßnahme der Gesundheitsbehörden, alle öffentlichen Veranstaltungen abzusagen, um eine weitere Ausbreitung von COVID-19 zu verhindern. Ein Ersatztermin ist derzeit noch nicht bekannt. Fest steht allerdings, dass der Popstar dieses Jahr keine Konzerte mehr spielen wird.

In einer offiziellen Erklärung heißt es: „Der Kampf gegen COVID-19 ist eine beispiellose Herausforderung für unsere globale Gemeinschaft und die Sicherheit und das Wohlergehen der Fans sollte immer oberste Priorität haben. Gesundheitsorganisationen und Regierungen auf der ganzen Welt haben nachdrücklich davon abgeraten große öffentliche Versammlungen abzuhalten. Da viele Veranstaltungen in der ganzen Welt bereits abgesagt wurden und auf Anweisung der Gesundheitsbehörden, die sich um die Sicherheit der Fans bemühen und die Verbreitung von COVID-19 verhindern wollen, wurde die Entscheidung getroffen, alle Live-Auftritte von Taylor Swift in diesem Jahr abzusagen. […] Für derzeit verfügbare Informationen zu allen Auftrittsdaten besuchen Sie bitte TaylorSwift.com. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Wir freuen uns darauf, Sie alle, glücklich und gesund, in der Zukunft wiederzusehen“.

Der Veranstalter schreibt außerdem: „Generell gilt, dass Ticketkäufer*innen bei Neuigkeiten zur Veranstaltung umgehend von dem System informiert werden, über das die Tickets erworben wurden. Darüber hinaus bietet eventim unter eventim.de/helpcenter Antworten auf eine Vielzahl von Fragen rund um Veranstaltungen und das Coronavirus.“