ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE
Highlight: Hasen, Hits und Hühner-Erzeugnisse: 10 Pop-Ostereier

Taylor Swift: Ist ihr Video zu „Shake It Off“ rassistisch?

In den sozialen Netzwerken fluten bereits Wellen der Empörung. „Ignoriert eigentlich jeder hier, wie rassistisch Taylor Swifts neues Video ist?“, fragt eine Userin via Twitter. Ein anderer schreibt, dass Swift „Rassistin ist, da sie schwarze Frauen in ihrem Musikvideo twerken lässt.“ Das Problematische sei hier vor allem der stereotype Kontrast: Während die Sängerin sich als Ballerina, Rapperin, Cheerleaderin oder Breakdancerin präsentiert, lässt sie im Hintergrund schwarze Frauen für sich twerken.

Allerdings zeigt das Video in der besagten Twerk-Szene ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen weißen und schwarzen Frauen. Es scheint doch eher weit hergegriffen, den Clip tatsächlich als rassistisch zu bezeichnen. Online verdichten sich jetzt die Fronten, es melden sich auch erste Befürworter des Videos zu Wort, wie folgender Post auf dem Tumblr-Blog Orhgasm zeigt.

„Als stolzer schwarzer Mann darf ich vermerken, dass Taylor Swifts Video zum Song „Shake It Off“ weder problematisch noch rassistisch ist. Solltet ihr euch das Video noch nicht angeschaut haben, es ist ein Clip über fröhliches Tanzen und die Freude daran, dass andere Menschen Spaß an der Bewegung haben. Dazu gehört auch das Twerken. Ist man schon rassistisch, nur weil man schwarze Frauen beim Twerken zeigt? Es sind doch auch andere Afroamerikaner in ihrem Video zu sehen und vielen Videos zuvor. (…)“

Anzeige

Sehen Sie das kontroverse Video zu „Shake It Off“ hier:

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Taylor Swift laut „Forbes“-Liste die bestbezahlte Prominente

Auch dieses Jahr ermittelte das „Forbes Magazine“ die absoluten Bestverdiener der Unterhaltungs-Branche. Dabei werden die Jahreseinkünfte der erfolgreichsten Entertainer aus den Bereichen Musik, Film und Sport ermittelt. 2019 schaffte es Sängerin Taylor Swift noch vor sämtlichen Mitgliedern des Kardashian-Klans oder Weltfußballern wie Cristiano Ronaldo und Lionel Messi auf Platz 1 des Rankings. Zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres Albums „Reputation“ wird am 23. August Swifts neues Werk „Lover“ erscheinen. Beide Singles – „ME!“ (feat. Brendon Urie von Panic! At The Disco) und „You Need To Calm Down“ – teilte die 29-Jährige bereits erfolgreich mit ihren Fans. https://www.youtube.com/watch?v=FuXNumBwDOM So viel verdiente Swift 2018…
Weiterlesen
Zur Startseite