Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Taylor Swift reicht Klage gegen Grapscher ein, der sie falscher Anschuldigungen bezichtigt

E-Mail

Taylor Swift reicht Klage gegen Grapscher ein, der sie falscher Anschuldigungen bezichtigt

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

2013 musste Taylor Swift ein traumatisches Ereignis verarbeiten. Sie sagt, sie sei bei einem Interview sexuell belästigt worden.

Radio-Moderator David „Jackson“ Mueller soll der Sängerin bei einem Meet and Greet vor einem Konzert in Denver unter den Rock gefasst haben.

Swift wandte sich umgehend an ihren Manager, der dafür sorgte, dass Mueller entlassen wurde.

Das wollte der nicht akzeptieren und klagte die Sängerin wegen falscher Anschuldigungen an. Mueller behauptet, dass sein Chef der Übeltäter war.

Die 25-Jährige reichte am Mittwoch (28.10.) Gegenklage ein. In dem Dokument heißt es: „Miss Swift weiß genau wer sie angegriffen hat – es war Mueller.“

Mit diesem Schritt verteidige Swift nicht nur ihre Ehre, sondern sei zugleich „Vorbild für andere Frauen […], die sich nicht trauen würden gegen ähnliche schockierende und demütigende Vorfälle vorzugehen.“

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • Nightmare 5 - Das Trauma (A Nightmare on Elm Street: The Dream Child, USA 1989, Regie: Stephen Hopkins) Robert Englund (als F

    Die 10 besten Bösewichte des Horrorfilms

    Freddy Krueger, Michael Myers, Hannibal Lecter: Diese Typen lassen das Blut in den Adern der Zuschauer gefrieren und wirken bis weit über die Leinwand hinaus. ROLLING STONE hat die 10 besten Bösewichte der Filmgeschichte gewählt.