Tempelhof Sounds: Florence + The Machine sind dritter Headliner


von

Mit Florence Welch hat das Tempelhof Sounds am Montag (24. Januar) den dritten Headliner-Act bekannt gegeben. Neben Florence + The Machine sind die Headliner damit komplett – The Strokes und Muse sind die weiteren topgesetzten Bands. Dazu haben die Veranstalter 16 weitere Bands verkünder, die vom 10. bis 12. Juni 2022 beim Tempelhof Sounds in Berlin dabei sind, präsentiert von ROLLING STONE.

Ebenfalls dabei sind Maxïmo Park, Johnossi und Balthazar, das belarussische Darkwave-Trio Molchat Doma, Barns Courtney, Faye Webster und das kanadische Alternative-Duo Cleopatrick.

Dazu die Indierock-Innovatoren der Pale Waves, die Wiener Supergroup My Ugly Clementine und die stimmgewaltige schottische Singer-Songwriterin Bow Anderson, Middle Kids ,Together Pangea, Talk Show und die Sängerin und Multiinstrumentalistin Trixie Whitley und die Indie-Formation Bilbao. In Kürze werden auch noch weitere Künstler*innen vermeldet.

Bisher bestätigt:

Muse | The Strokes | Florence + The Machine
Alt-J | London Grammar | Interpol | Idles | Royal Blood | Two Door Cinema Club
Mac DeMarco | Sophie Hunger | Courtney Barnett | Parcels | Maxïmo Park | Johnossi

Fontaines D. C. | Freya Ridings | Wolf Alice | Big Thief | Anna Calvi | Balthazar | Molchat Doma Barns Courtney | Kat Frankie | Holly Humberstone | Griff | L’Impératrice
The Gardener & The Tree | Faye Webster | Hinds | Cleopatrick | Baby Queen | Pale Waves

My Ugly Clementine | Black Honey | Bow Anderson | Just Mustard | Middle Kids

Pillow Queens | The Pale White | Together Pangea

Talk Show | Trixie Whitley | Bilbao

ROLLING STONE berichtete zuvor:

Für Berlin wurde ein neues internationales Musikfestival angekündigt: das „Tempelhof Sounds“ vom 10. bis 12. Juni 2022 auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof in Berlin. Muse und The Strokes sind Headliner, dazu gibt es 27 Acts weitere Acts. Zusätzliche (und ein dritter Headliner) werden noch bekanntgegeben.

„Wir freuen uns sehr, dieses besondere Festivalformat in der Hauptstadt gemeinsam mit unseren Partnern möglich zu machen“, kommentiert Stephan Thanscheidt, CEO von FKP Scorpio. „Unsere Gäste dürfen eine Veranstaltung erwarten, die internationale Top-Acts mit einem außergewöhnlichen Open-Air-Erlebnis verbindet.“ „Tempelhof Sounds“ will „programmatische Überraschungen“ bieten und ein divers aufgestelltes Line-Up darbieten.

Matt Bellamy von Muse

Tickets ab 79,- Euro und weitere Informationen zum Festival gibt es auf tempelhofsounds.berlin und telefonisch unter 01806 – 853 753 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf). Alle Tickets sind als Fahrausweis gültig im Tarifbereich Berlin ABC, 2 Stunden vor Einlass bis 3 Uhr des Folgetages.

Bisher bestätigt:

Muse | The Strokes
Alt-J | London Grammar | Interpol | Idles | Royal Blood | Two Door Cinema Club
Mac DeMarco | Parcels | Courtney Barnett | Sophie Hunger | Freya Ridings | Wolf Alice
Big Thief | Fontaines D. C. | Anna Calvi | Kat Frankie | Holly Humberstone | Griff
The Gardener & The Tree | Hinds | Baby Queen | Black Honey
Just Mustard | Pillow Queens | The Pale White

Scott Dudelson WireImage