“Terminator 2” kommt 2016 als 3D-Film ins Kino

E-Mail

“Terminator 2” kommt 2016 als 3D-Film ins Kino

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

James Cameron will endgültig zum Pionier des 3D-Films avancieren: Nachdem der Regisseur die Stereoskop-Technik mit “Avatar” in neue Dimensionen vorstoßen ließ (und sie so einem großen Publikum schmackhaft machte), werden jetzt auch seine Großtaten aus der Vergangenheit räumlich gemacht. Erst brachte er seinen Blockbuster “Titanic” in die dritte Dimension, 2016 soll “Terminator 2” zum 25. Jubiläum soweit sein.

In Zusammenarbeit mit DMG Entertainment und Studiocanal will der 61-Jährige den Actionfilm-Klassiker einer neuen Generation vorführen und nebenbei beweisen, dass die schon zum Kinostart im Jahr 1991 spektakulären Effekte immer noch zeitgemäß sind. Wenn es nach Cameron geht, wird die 3D-Fassung jene sein, „die man sehen und in Erinnerung behalten soll”, so der “Hollywood Reporter”.

“Terminator 2” gilt Cineasten als eine der gelungensten Fortsetzungen und gewann 1992 vier Oscars, darunter für die besten Effekte, den besten Sound, die besten Soundeffekte und das beste Make-up. Das Franchise fand in diesem Jahr mit „Terminator: Genisys” eine weitere Fortsetzung.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel