Ekel-Slasher „Terrifier 2“ entwickelt sich zum Erfolgsfilm


von

Was zeichnet einen besonderen Horrorfilm aus? Er lässt bei seinen Zuschauern das Blut in den Adern gefrieren, sorgt für Gänsehaut und starke Angst-Zuckungen im Kinosaal. Aber behält man einen solchen Film auch in (guter) Erinnerung, wenn man sich deswegen übergeben muss?

Das passierte zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern bei Sichtung des Clown-Slashers „Terrifier 2“. In den sozialen Medien berichteten sie über ihre Reaktion auf den verstörenden Charakter und die ihrer Meinung nach widerlichen Szenen des Films.

An einigen Orten bieten Kinos Berichten zufolge sogar Kotzbeutel für diejenigen an, die eine Eintrittskarte kaufen, um den Film zu sehen.

Ein neuer Kultfilm?

Ob sich da ein neuer Trend abzeichnet? Jedenfalls erreichte der Indie-Film nach Start am 06. Oktober die Top 10 an den Kinokassen und nahm in der ersten Woche 1,3 Millionen US-Dollar ein. Schon jetzt ist „Terrifier 2“ damit ein kleiner Hit, sollen doch die Produktionskosten weniger als 250. 000 US-Dollar betragen haben. Und die wurden größtenteils auch noch durch Crowdfunding gesammelt.

Regisseur Damien Leone freut sich laut „Entertainment Weekly“ über die eher ungeplanten körperlichen Reaktionen des Publikums: „Ich denke, das ist eine Art Ehrenabzeichen, weil es ein intensiver Film ist. Ich will nicht, dass jemand ohnmächtig wird oder verletzt wird. Aber es ist eben alles surreal.“ Der Filmamacher empfiehlt, sich vor dem „Genuss“ seines neuen Films noch schnell „Terrifier 1“ bequem auf dem Sofa zuhause anzuschauen, bevor im Kino der Magen anfängt sich umzudrehen.

Ein mörderischer Clown – das weckt natürlich Erinnerungen. Auch wenn Stephen King mit „Es“ niemanden um die vernünftige Verdauung seines Abendessens brachte, ist er anscheinend interessiert an „Terrifier 2“. Auf Twitter schrieb der Horror-Papst: „Dieser Film ‚The Terrifier‘ sieht ziemlich gut aus. Hat ihn schon jemand gesehen?“

Welche Reaktionen löst da wohl der im kommenden Jahr startende Winnie-Pooh-Horrorfilm aus?

Tiberius Film