Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

The Alan Parsons Symphonic Project: Videopremiere zu „Don’t Answer Me“

Kommentieren
0
E-Mail

The Alan Parsons Symphonic Project: Videopremiere zu „Don’t Answer Me“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

43 Jahre nach seiner Mitwirkung an einem der erfolgreichsten Alben aller Zeiten und 40 Jahre nach der Veröffentlichung des Debüt-Albums des Alan Parsons Project kehrt der Musiker mit einer Symphonic-Show zurück. Am 31. August 2013 wurde die Show im kolumbianischen Parque Pies Descalzos in MedellÌnin aufgenommen.

TheAlanParsonsSymphonicProject_Cover_CD

Alan Parsons nahm mit 19 Jahren einen Job in den Abbey Road Studios an – später arbeitete er als Toningenieur an Pink Floyds „Dark Side of the Moon“. Als Produzent hatte er kommerzielle Erfolge mit Pilot, John Miles, Ambrosia und Al Stewart. Gemeinsam mit seinem Manager und kreativen Partner zu dieser Zeit, Eric Woolfson, entwickelte er das Alan Parsons Project.

Videopremiere

Sehen Sie hier aus dem am 27. Mai erscheinenden Live-Album „Don’t Answer Me“:

https://youtu.be/XWGMk_5eZPA

Die Tracklist des Albums:

1. I Robot

2. Damned If I Do

3. Donít Answer Me

4. Breakdown

5. The Raven

6. Time

7. I Wouldnít Want To Be Like You

8. La Sagrada Familia

9. The Turn Of A Friendly Card (Part One)

10. Snake Eyes

11. The Ace Of Swords

12. Nothing Left To Lose

13. The Turn Of A Friendly Card (Part Two)

14. What Goes Up

15. Luciferama

16.Silence

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben