Logo Daheim Dabei Konzerte

#TheShowMustBePaused

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday
Highlight: The Beatles: Wie die Aufnahmen zu „Let It Be“ zum Fiasko wurden

The Beatles: Mono-Alben erscheinen im Herbst als Vinyl-Boxset

>>> Sehen Sie in unserer Galerie: Die 100 besten Songs der Beatles

Natürlich gibt es die Stereo-Varianten der Beatles-Alben seit einiger Zeit zu kaufen, doch die verbleibenden Bandmitglieder haben nie einen Hehl daraus gemacht, dass sie die Mono-Varianten als die eindeutig besseren Fassungen empfinden. Waren vor fünf Jahren bereits die Stereo-Master als Vinyl-Pressungen erschienen, legt man nun nach: Im September erscheint ein limitiertes 180g LP-Boxset, das sich der originalen Analog-Tapes bedient. Es enthält die neun in Großbritannien produzierten Studioalben der Beatles, „Please Please Me“, „With The Beatles“, „A Hard Day’s Night“, „Beatles For Sale“, „Help!“, „Rubber Soul“, „Revolver“, „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“, „The Beatles“ (2-LP), dazu „Magical Mystery Tour“ und eine Sammlung von „Mono Masters“ (3-LP) mit Singles und auf Alben nicht veröffentlichten Songs. Jede Platte wird das Original-Artwork reproduzieren und soll auch einzeln erhältlich sein. Dem Boxset wird zusätzlich ein 108 Seiten starkes Buch mit brandneuen Essays und detailreichen Beschreibungen der Neuabmischung beigelegt sein.

Sean Magee und Steve Berkowitz, beide vielfache Grammy-Gewinner, haben jedes einzelne Beatles-Werk in denselben Abbey-Road-Räumen, wo einstmals Paul, John, Ringo und George ihre Songs aufgenommen haben, für die Vinyl-Pressung neu aufgearbeitet. Anstatt digitaler Technologie verwendeten sie dafür genau jene Abmischtechniken, die in den 1960ern gebräuchlich waren. Wochen verbrachten die beiden Studiotechniker allein damit, neue Abmischungen mit den ersten Vinyl-Pressungen aus den 60ern zu vergleichen.

Ebenfalls bekannt gegeben wurde, dass „A Hard Day’s Night“, in Deutschland unter dem sinnfälligen Titel „Yeah, Yeah, Yeah“ erschienen, neben einer neuen DVD- und Blu-ray-Fassung im Juli noch einmal in die Kinos kommen soll. Der von Richard Lester inszenierte Film zeigt einen ganz gewöhnlichen Tag im Leben der Beatles, während um sie herum längst die „Beatlemania“ grassiert.


Beatles: YouTube streamt „Yellow Submarine“ als Sing-A-Long-Version

Um der Welt die Zeit in der Heimquarantäne etwas zu erleichtern, ladet YouTube kommendes Wochenende Zuschauer dazu ein, sich gemeinsam mit John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr virtuell an Bord einer animierten „Yellow Submarine“ zu begeben und die größten Hits der Beatles mitzusingen. Am Samstag, dem 25. April um 12:00 Uhr, gibt's im Stream die restaurierte Sing-A-Long-Version des legendären Beatles-Animationfilms „Yellow Submarine“ von 1968. DieVersion war bisher nicht verfügbar gewesen, da sie ursprünglich nur in Kinos veröffentlicht worden war, um das 50. Jubiläum im Jahr 2018 zu feiern. Bei der Sing-A-Long-Ausgabe von „Yellow Submarine“ läuft der Liedtext…
Weiterlesen
Zur Startseite