The Magic Numbers: Drahtseilakt. Tourdaten und der Clip zu „The Pulse“


von

Der Geist von Philippe Petits größtem Auftritt schwebt über dem neuen Clip der Magic Numbers. Petit war jener junge Franzose, der am 07. August 1974 in den frühen Morgenstunden mit Komplizen ein Seil zwischen den Twin Towers des World Trade Centers spannte und einen gut einstündigen Tanz aufführte, bis er sich den staunenden Polizeikräften stellte. Petits illegale aber höchstpoetische Tat ist heutzutage fest in der Popkultur verankert. Sein eigenes Buch „Über mir der offene Himmel“ avancierte zum Bestseller und auch Autor Colum McCann wählte Petits Tat als Rahmenhandlung für sein episodenhaftes New York-Meisterwerk „Let The Great World Spin“ – das der „Esquire“ gleich zum „first great 9/11 novel“ machte. Petits Seiltanz wird darin zur Metapher der Hoffnung für ein New York, das sich Kraft seiner besonderen Menschen immer wieder aufrappelt. Zuletzt begeisterte James Marshs Dokumentation „Man On Wire„, die 2009 gar den Oscar für die beste Dokumentation bekam (Trailer siehe unten).

Man kann das neue, sehr gelungene, wenn auch recht schwermütige Video der Magic Numbers nicht schauen, ohne an Petit denken zu müssen. Auch in „The Pulse“ ist ein Seiltänzer – allerdings ein greiser – für ein paar schwerelose Sekunden ein Bild der Furcht und der Hoffnung für eine Handvoll Menschen, die sich am Fuße eines Hochhauses in matter Monotonie ergeben.

Das neue Album der Gebrüder Romeo und Michele Stodart sowie Angela und Sean Gannon alias The Magic Numbers erscheint bei uns am 23.07. und entfernt sich einen weiteren Schritt vom noch eher 60er-folktradierten Sound ihres selbstbetitelten Debütalbums. Auf „The Runaway“ hat man eher den großen Popsong im Visier und versucht ihm äußerst melodieverliebt beizukommen.

Bis man die Vier live sehen kann, muss man sich noch eine Weile gedulden. Erst im Oktober führt ihre Tour auch durch unsere Breitengerade. Hier die Daten:

17.10. Hamburg, Knust
25.10. Berlin, Magnet
26.10. Köln, Luxor

Trailer der Oscar-prämierten Dokumenation Man On Wire von James Marsh

The Magic Numbers gibt es hier als mp3


Daniel Koch