The Real Thing: Der „schwarze Beatle“ Eddy Amoo ist tot

Eddy Amoo ist tot. Der Sänger der Soul-Band The Real Thing verstarb am Freitag in Australien, er wurde 74 Jahre alt. Der größte Hit der Briten war „You To Me Are Everything“ von 1976.

Der Tod Amoos wurde auf Twitter verkündet. „In tiefer Trauer müssen wir den Tod unseres Bruders und unserer Inspiration Eddy Amoo bekannt geben, der am 23. Februar im Alter von 74 Jahren verstorben ist. Eddy war ein Showman und eine Legende.“

Mit dem Tode Eddy Amoos bleiben von The Real Thing noch Chris Amoo sowie Dave Smith übrig. Sie wollen mit einer Konzertreise im April weitermachen.

Kooperation

Die Bezeichnung „schwarze Beatles“ hing mit der Herkunft der Band zusammen – sie stammten wie die Fab Four aus Liverpool, und sie machten Black Music auf der Insel populär.

Abschied von Eddy Amoo auf Twitter:


15 Songs, die wir Supergroups zu verdanken haben

Temple of the Dog Gründungsjahr: 1990 Mitglieder: Chris Cornell (Soundgarden), Jeff Ament (Pearl Jam), Stone Gossard (Pearl Jam), Mike McCready (Pearl Jam), Matt Cameron (Soundgarden), Eddie Vedder (Pearl Jam) „Hunger Strike“: https://www.youtube.com/watch?v=VUb450Alpps Bad Company Gründungsjahr: 1973 Mitglieder: Paul Rodgers (Free), Simon Kirke (Free), Mick Ralphs (Mott the Hoople), Boz Burrell (King Crimson) „Can't Get Enough“: https://www.youtube.com/watch?v=7p9mzYB--uI Asia Gründungsjahr: 1981 Mitglieder: John Wetton (King Crimson), Geoff Downes (The Buggley, Yes), Steve Howe (Yes), Carl Palmer (Atomic Rooster; Emerson, Lake and Palmer) „Heat of the Moment“: https://www.youtube.com/watch?v=cpxsMyoXUZQ The Highwaymen Gründungsjahr: 1985 Mitglieder: Johnny Cash, Willie Nelson, Waylon Jennings and Kris Kristofferson „Highwayman“: https://www.youtube.com/watch?v=aFkcAH-m9W0 Black Country Communion Gründungsjahr: 2009 Mitglieder: Joe Bonamassa, Glenn Hughes…
Weiterlesen
Zur Startseite