Highlight: Kritik „The Walking Dead“-Ende: So grandios ist das Finale

„The Walking Dead“: Schwächste Einschaltquote seit 6 Jahren!

Woran hat‘s gelegen? Diese Frage stellen sich auch die Verantwortlichen beim US-Sender „AMC“, der „The Walking Dead“ ausstrahlt und produziert. Denn: Die Serie befindet sich in einem rasanten Quotensturzflug. Bei der letzten Folge haben so wenige Menschen zugeschaut, wie seit sechs Jahren nicht.

„The Walking Dead“: Keine Quoten-Erholung in Sicht!

Kritikern zufolge gehörte „Big Scare U“ zu den deutlich besseren Folgen der achten Staffel von „The Walking Dead“. An den konstant sinkenden Einschaltquoten konnte diese Tatsache aber nichts ändern. Nur 7,85 Millionen US-Zuschauer schalteten ein – ein weiterer Negativrekord.

Immerhin: „The Walking Dead“ blieb an jenem Tag die meistgesehene Sendung auf einem Kabelkanal. Ein Trost, wenn auch ein schwacher. Denn die Trendkurve geht steil nach unten. Es ist wohl an der Zeit, dass die Macher eine Entscheidung treffen, wie und ob sie die Serie in Zukunft weiterführen wollen.

Ranking: Die schlechtesten „The Walking Dead“-Charaktere


„The Walking Dead“: Würg! Sex-Szene mit Negan verstört die Fans

Weiter geht es mit „The Walking Dead“. Nach der üblichen mehrwöchigen Pause während der laufenden Staffel - inzwischen ist die Zombie-Reihe ins zehnte Jahr eingebogen - ging es in der Mid-Season-Premiere zur Sache. Allerdings anders als von vielen erwartet. Während die AMC-Serie mit Gewalt und Schrecken so ziemlich alle Register gezogen hat, kam am Sonntag (23. Februar) noch ein anderer Aspekt dazu: Sex! Die Beteiligten: Alpha und Negan. Die Anführerin der Whisperers wurde von Negan über einen potenziellen Spion in ihrem Lager informiert. Nachdem er in einen abgelegenen Teil des Waldes geführt worden war, wurde Negan von Alpha angewiesen, seine…
Weiterlesen
Zur Startseite