Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

‘The Walking Dead’-Star Norman Reedus: Hat die Produzenten NICHT angefleht, sie sollen Daryl NICHT als Schwulen konzipieren

Kommentieren
0
E-Mail

‘The Walking Dead’-Star Norman Reedus: Hat die Produzenten NICHT angefleht, sie sollen Daryl NICHT als Schwulen konzipieren

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Fans und Kritiker zerbrechen sich seit der ersten Staffel von “The Walking Dead” den Kopf darüber, ob der verklemmt auftretende Daryl Dixon, verkörpert von Norman Reedus, schwul sein könnte. Sein Coming-out hatte der Hillbilly mit der Armbrust in den ersten vier Seasons jedenfalls noch nicht.

Weder Zombie-Erschöpfer Robert Kirkman, noch Serienproduzent Scott Gimple haben über Daryls sexuelle Orientierung eine klare Aussage getroffen.

Verschiedene Boulevardmedien hatten nun berichtet, dass Reedus die “The Walking Dead”-Macher geradezu angefleht hätte, dass sein Daryl nicht homosexuell sein sollte. Demnach hätte ein “Insider” erzählt, dass Reedus zwar nichts gegen Schwule hätte – jedoch Angst davor, dass sein Status als Sexsymbol in Gefahr geraten würde:

“Insiders say he fears the same-sex shocker would hurt ratings by disappointing his legions of female fans. Norman isn’t anti-gay in his personal life, but he’s become one of the biggest male sex symbols in television. He gets thousands of fan letters from women each week – along with dozens of marriage proposals.”

Auf Facebook und Twitter hat Norman Reedus diese Behauptungen nun mit klaren Worten kommentiert:

“that this is total bs.”

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben