„The Walking Dead“: AMC-Klartext zur Laufzeit der Serie


von

Während Zuschauer von „The Walking Dead“ die apokalyptische Serie bereits acht Jahre und neun Staffeln lang verfolgen, sind für die Überlebenden des Zombie-Szenarios lediglich knappe zwei Jahre vergangen. Die von AMC bestellte Serie läuft so gut, dass der Fernsehsender noch lange nicht vorhat, das Untoten-Universum enden zu lassen.

Das hat nun auch AMC-Geschäftsführer Josh Sapan gegenüber dem „Hollywood Reporter“ bestätigt. Neben dem Spin-Off „Fear The Walking Dead“ ist schon länger ein zweiter Ableger geplant. Das Ziel des Senders sei, das Franchise noch mindestens ein Jahrzehnt lang über die Fernsehbildschirme laufen zu lassen. Man wolle das Universum mit einem „sorgfältigen Plan“ dauerhaft im TV etablieren. Was aber auch nicht unbedingt bedeuten müsste, dass die Muttersendung „The Walking Dead“ noch zehn Jahre vor sich hat.

„The Walking Dead“ so erfolgreich wie die Simpsons?

Ob das so gut klappt wie etwa bei dem BBC-Dauerbrenner „Doctor Who“ oder auch den Simpsons, wird die Zukunft zeigen. Fans dürfen sich zunächst auf die neunte Staffel von „The Walking Dead“ samt Ausstieg des Hauptdarstellers Andrew Lincoln sowie eines gewaltigen Zeitsprungs „freuen“.