Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

The White Stripes veröffentlichen neues Live-Album “Under Amazonian Lights”

Kommentieren
0
E-Mail

The White Stripes veröffentlichen neues Live-Album “Under Amazonian Lights”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Die 20 besten Gitarrenriffs der 20 vergangenen Jahre

Es ist nun schon fast vier Jahre her, seit sich “The White Stripes” aufgelöst haben. Am 2. Februar 2011 verabschiedete sich das Duo mit den lakonischen Worten: “The White Stripes do not belong to Meg and Jack anymore. The White Stripes belong to you now and you can do with it whatever you want. “

Ganz verschwinden lassen will Jack White seine erste Band aber nicht, auch wenn er sich zuweilen etwas launisch über seine ehemalige Partnerin äußert. Zum zehnjährigen Jubiläum ihrer LP “Geht Behind Me Satan” veröffentlicht der 39-Jährige über sein Plattenlabel Third Man Records das Live-Album “Amazonian Lights”.

Die Double-LP enthält einen Live-Auftritt der White Stripes vom 01. Juni 2005 im brasilianischen Manaus. Natürlich ist die Schallplatte in den typischen Bandfarben Schwarz und Rot gestaltet. Für das Artwork konnte Designer Rob Jones gewonnen werden. Zusätzlich zu den Konzertaufnahmen gibt es eine DVD, die den von MTV aufgezeichneten Auftritt enthält. Hier kann man Augenzeuge davon werden, wie die beiden Musiker die Bühne verlassen, um den Song “We Are Going To Be Friends” eigens für Fans zu spielen, die kein Ticket mehr für das Konzert ergattern konnten.

Die Band spielte an dem Abend nicht nur “The Same Boy You’ve Always Known” in einer akustischen und elektrischen Fassung, sondern auch eine faszinierende Coverversion des Bob-Dylan-Klassikers “Lovesick Blues”. Insgesamt 23 Songs verzeichnet die Setlist, darunter natürlich auch den zum Stadionhit mutierten Übersong “Seven Nation Army”.

Außerdem sind mit “Let You Down” und “Ain’t No Sweeter Than Rita Blues” zwei bisher unveröffentlichte Demo-Tracks enthalten. Das Bundle kann ab sofort über die Website von Third Man Records vorbestellt werden. Zuletzt hatte das Label bereits im letzten Jahr rare Live-Aufnahmen des Duos herausgebracht.

“Under Amazonian Lights” – Tracklist:
Blue Orchid
Dead Leaves and the Dirty Ground
Black Math
Love Sick (Bob Dylan)
My Doorbell
Passive Manipulation
Hotel Yorba
The Same Boy You’ve Always Known (electric)
The Same Boy You’ve Always Known (acoustic)
Little Ghost
When I Hear My Name
I Asked For Water (Howlin Wolf)
Fell in Love With a Girl
The Nurse
Little Bird
Death Letter (Son House)
St. James Infirmary (traditional)
Screwdriver
Passive Manipulation (reprise)
I Just Don’t Know What to Do With Myself
(I’ll Be With You) In Apple Blossom Time (Albert Von Tilzer/Neville Fleeson)
I Just Don’t Know What to Do With Myself (continued)
Seven Nation Army

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben