Highlight: Die besten Konzeptalben aller Zeiten: The Who – „Quadrophenia“

The Who: Erster Late-Night-Auftritt seit 50 Jahren

The Who haben im US-Fernsehen einen historisches Gastspiel gegeben: In der von Jimmy Fallon moderierten „Tonight Show“ sang die Band ihren Song „Who Are You?“und markierten damit ihren ersten Auftritt in einer Late-Night-Show seit 50 Jahren.

Zuletzt waren Roger Daltrey, Pete Townshend und Co 1967 im US-Fernsehen in der „The Smothers Brothers Comedy Hour“ zu sehen. Bei dem kleinen Gig kam es zu einem Unfall, weil Schlagzeuger Keith Moon Knallkörper in seinem Drumkit platziert hatte, die während des Gigs hochgingen.

Der Legende zufolge sorgte dieser Vorfall dafür, dass Townshend auf einem Ohr nicht mehr hören kann. Während der Show hielt ihn das aber nicht davon ab, noch eine Gitarre zu zerstören, obwohl alle um ihn herum unter Schock standen.

Obwohl The Who höchstselbst davon berichteten, zum ersten Mal seit 50 Jahren wieder bei einer Late-Night-Show im US-Fernsehen aufgetreten zu sein, merkten einige aufmerksame Fans der Band an, dass diese zuletzt 2006 in der „Late Show With David Letterman“ zu sehen waren. Der Pressemitteilung zufolge war der kleine Gig bei Fallon aber die „first full band U.S. nighttime talk show performance in nearly 50 years“.


Schon
Tickets?

The Who: Roger Daltrey erleidet Stimmverlust – Konzert abgebrochen

Die legendäre britische Rockgruppe The Who hatte gerade in Houston acht Songs gespielt, als Daltrey dem Publikum sagte: „Ich denke, ich sollte aufhören, solange ich noch stehe“, und ging von der Bühne. Gitarrist Pete Townshend sagte dem Publikum: „Es tut mir wirklich sehr leid. Roger kann jetzt nicht sprechen. Anscheinend hat er vor der Show einen Arzt aufgesucht, und, wissen Sie, er hat so verdammt gut gesungen während dieser Tour. Ich weiß nicht, was zum Teufel los ist. Er hat sein Bestes gegeben. “ The Who in Houston, Texas, beim Konzertabbruch: https://www.youtube.com/watch?time_continue=272&v=HlmF6n4qFmM Townshend erklärte, dass er und seine Bandkollegen weitermachen würden,…
Weiterlesen
Zur Startseite