• RainNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Wir feiern die Sängerin der Cranberries zu ihrem Geburtstag mit einer Galerie spektakulärer Fotos.

    🌇 Cranberries-Sängerin Dolores O’Riordan im Laufe der Zeit – Bildergalerie und mehr Dolores O'Riordan

  • Der Handlung nach könnte man denken, es handle sich um ein Remake von „Rain Man“, nur dass wir es hier nicht mit Tom Cruises aalglattem Charlie Babbit zu tun haben, sondern mit dem fetten, stets besoffenen Zyniker Paolo (Giuseppe Battiston), der im italienischen Friaul lebt. Seine verstorbene Tante aus Slowenien... weiterlesen in:

    Zoran -Mein Neffe, der Idiot Giuseppe Battiston :: Regie: Matteo Oleotto/Start: 19.6.

  • HARMONISCH Ihre Herkunft (London) und ihr Aufzug (Tweed-Jacketts) lassen auf Britpop schließen. Wenn da nicht die verdächtig langen Haare des Gitarristen wären! Sobald man hört, wie sich die TREETOP FLYERS verträumt aus dem Glastonbury’schen Dunst folken, steht fest: Mit Britpop haben diese fünf Londoner nichts zu tun. Ihr Harmoniegesang erinnert... weiterlesen in:  Mai 2013

    BREAKING

  • Die TINDERSTICKS sind zu Recht stolz auf ihr Album „The Something Rain“. So haben sie die Songs bei einem Konzert im baskischen San Sebastian noch einmal komplett gespielt – als einzige formale Änderung wurden „Medicine“ und „Slippin‘ Shoes“ vertauscht. In der Live-Version klingt „This Fire Of Autumn“ beschwingt wie bei... weiterlesen in:  Dez 2012

    Remake in Spanien

  • Aus verschiedenen Perspektiven erlebt man im neuen Spiel von David Cage eine düstere Kriminalgeschichte. Der „Origami Killer“ entführt Kinder und sperrt sie in Verließe, in denen sie bei starkem Regen ertrinken. Mit dem Vater des aktuell entführten Kindes sowie einem FBI-Profiler, einem Privatdetektiv und anderen versucht der Spieler, den Kidnapper... weiterlesen in:  Mai 2010

    Heavy Rain :: Game des Monats

  • Autor: Lennon | Aufgenommen: 14. und 16. April 1966 Veröffentlicht: 23. Mai 1966 B-Seite (Paperback Writer) Ein dezidiertes Thema hatte der Lennon-Song nicht: „Die Leute jammern und stöhnen immer, weil … ihnen das Wetter auf den Geist geht“, gab Lennon zu Protokoll. Immerhin war die Aufnahme, drei Monate vor „Revolver“... weiterlesen in:  Jan 2010

    88. Rain

  • The Waterboys. ABC. Aztec Camera. Und Echo & The Bunnymen. Alle nicht mehr ganz jung im Jahr 1984 – aber dieses Jahr sollte noch einmal zum Triumph nördlicher britischer Schwermut werden. Noch war „Porcupime“ das Album der Stunde, die dritte Platte der Bunnymen, als das Quartett in Paris arbeitete, im... weiterlesen in:  Jan 2009

    Echo & The Bunnymen – Ocean Rain

  • Völlig aus der Zeit gefallene Platte von einer Jam-Band aus San Francisco. erstaunlicherweise von Rick Rubin veröffentlicht. Howlin Rain spielen alten Hippie-R&B mit Dampforgel und 70er-Jahre-Rock-Gitarren, evozieren CS&N, aber auch britischen Soul derselben Ära. Weil der Sänger schreien kann wie John Fogerty, brät manches Lied glühend heiß, anderswo hat die... weiterlesen in:  Mai 2008

    Howlin Rain – Magnificient Fiend

  • Punkte: 84  Mai 2008

    Pavement – Crooked Rain, Crooked Rain

  • Der Slow Motion wie dem gleichnamigen Quintett bleibt sie treu, die Norwegerin mit der wunderbar warmen Altstimme. Auch bei den diesmal hausgemachten Songs mischt sich elektronische Irritation zart in Hymnisches zwischen Songwriter-Pop und Gospel. Liebe zu nie mehr als den nötigsten Details, Sinn für die Nähe von Freude und Trauer,... weiterlesen in:  Jan 2007

    Solveig Slettahjell – Good Rain

  • Er singt und singt - und auch das dritte Album in diesem Jahr ist wundervoll  Jan 2006

    Ryan Adams :: 29

  • Die zweite und berühmteste Platte der kalifornischen Eklektizisten  Dez 2004

    Pavement :: Crooked Rain, Crooked Rain

  • Blumfeld touren unermüdlich, ihre Songs sind mittlerweile echte Evergreens  Nov 2004

    Blumfeld – München, Volkstheater

  • Diese Klamotten, diese Frisuren – natürlich wirkt dieser Film heute streckenweise albern. Doch exakt das macht 20 Jahre später auch einen gewissen Teil seines Charmes aus. Albert Magnoli, davor (wenn überhaupt) lediglich durch B- oder gar C-Filme aufgefallen, gelang es, das klassische „Musiker will Filmstar werden“-Vehikel (à la „8 Mile“,... weiterlesen in:  Feb 2004

    Die besten Musikfilme: Purple Rain, 1984

  • Nachdem NEIL YOUNG sein neues Konzeptwerk „Greendale“in Europa allein zur akustischen Gitarre aufführte, gab’s in den USA nicht nur in ausgewählten Kinos den gleichnamigen Film zu sehen – zusammen mit Crazy Horse und jeder Menge Schauspielern führte Young das Werk auch live auf. Am Ende der Shows, die ein bisschen... weiterlesen in:  Okt 2003

    Neulich in der Schul-Aula

  • Britpop is over? Nicht für dieses Trio aus Manchester, das der Musiktradition seiner Stadt gehorchend, gierig alles aufsog, was die formativen Jahre der Protagonisten beflügelte, und nun mit derselben Attitüde wieder ausstößt: aus dem Weg, wir sind die Besten, glaubt es lieber. Von den Gallaghers lernen, heißt an sich glauben.... weiterlesen in:  Sep 2003

    The Rain Band – The Rain Band :: Short Cuts von Wolfgang Doebeling

  • Noch ein neuer Name, den man sich besser merkt. The Rain Band kommen aus Manchester und sind so großspurig, aggressiv, proletenhaft und popvernarrt wie alle bedeutenden Manc-Combos vor ihnen. Und jede, so scheint es, hat hier auch musikalische Spuren hinterlassen. (ISLAND)  Apr 2003

    The Rain Band – Easy Rider :: Singles von Wolfgang Doebeling

  • Das Klischee stimmt: Tracy Chapman ist unsicher und mag es auch gern etwas leiser  Dez 2002

    Tracy Chapman – Kaum mehr als ein Flüstern

  • Wenn gar nichts mehr hilft, geht immer noch das Lob für Mc-Cartneys linkshändiges Bass-Spiel. In all den endlosen Jahren, die Paul uns mit „Pipes Of Peace“ und „Give My Regards To Broad Street“, mit Konservatorium und Liverpool-Oper, mit Vokuhila-Frisur und Vollwertkost quälte, blieb diese eine Konstante: McCartney, der halbe Schubert... weiterlesen in:  Dez 2001

    Paul McCartney – Driving Rain

  • Da stecken wir schon wieder mitten im Herbst, der Wind treibt Regen übers Land, die Blätter fallen, und wir werden förmlich umweht von der Vergänglichkeit. Zeit also für neue Songs über Einsamkeit und Endlichkeit – Zeit für ein neues Smog-Album. Und da steht „Rain On Lern“ in den Läden. Obwohl... weiterlesen in:  Nov 2001

    Herbstmusik – Bill Callahan alias SMOG über „Rain On Lens“,die hohe Kunst des Songschreibens und Vogelfangs

  • Der Trübsinnsvirtuose umkreist wieder die Kalamitäten der Existenz Bill Callahan aka Smog und Will Oldham aka alles Mögliche sind nicht nur Geistesverwandte, sondern auch die wahrscheinlich spannendsten amerikanischen Songwriter der 90er Jahre (wenn wir mal einen jenseits aller Kriterien operierenden Dylan nicht mitrechnen). Außerdem kann man sicher sein, dass sie... weiterlesen in:  Okt 2001

    Smog – Rain On Lens