Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Highlight: AC/DC Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour mit Brian Johnson wissen

Thom Yorke teasert neues Album: Ruf! Mich! An!

Thom Yorke mag es, seine Fans mit unberechenbaren Aktionen auf sich aufmerksam zu machen. Neuste Volte: In vielen Ländern rund um den Globus wurden Plakate aufgehängt, die eine Telefonnummer abbilden.

Wer dort anruft, wird auf die kommende Solo-LP des Sängers von Radiohead aufmerksam gemacht. Poster wurden laut „NME“ unter anderem in U-Bahnen Londons und auf Fotoautomaten in Mailand gesichtet. Überschrift: „Do You Have Trouble Remembering Your Dreams?“ Angegeben ist ein Unternehmen namens „Anima Technologies“.

Soundtrack von „Suspiria“ auf Amazon.de kaufen 

Geworben wird auf dem Plakat für eine so genannte „Traumkamera“. Sie soll Dinge festhalten, die im Unbewussten stattfinden und später nicht mehr erinnert werden können. Dazu gibt es Telefonnummern: 916-619-6192 (USA) und 07588733111 (Großbritannien).

Werbung

Thom Yorke: Neuer Song „Not The News“ am Telefon

Wer dort anruft, bekommt tatsächlich eine Antwort (vom Band): „Anima Technologies wurden von den öffentlichen Behörden dazu aufgefordert, ihre angepriesenen geschäftlichen Unternehmungen einzustellen.“ Das Entscheidende folgt aber kurz danach. Zu hören ist Thom Yorkes neuer Song „Not The News“.

In Interviews deutete der Musiker, der zuletzt mit dem Soundtrack der Neuverfilmung von „Suspiria“ auf sich aufmerksam machte, bereits an, dass neues Material kommen würde und dass es von seinen eigenen Panikattacken und einer zunehmend angsterfüllteren Welt handeln werde.

Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

AC/DC: Neues Album als Stream aufgetaucht

Neues Material von AC/DC? Diese Frage stellten sich viele Nutzer, die auf Amazon und bei anderen Download-Börsen plötzlich auf die Live-Compilation „Dog Eat Dog“ von AC/DC aufmerksam wurden. Eingestellt wurde sie bereits am 10. Juli vom Label „Staten Island“ eingestellt. Natürlich ein Bootleg - bei dem allerdings alles andere als klar ist, wo es herkommt. Unsere Kollegen von Laut.de spekulieren über geleakte Aufnahmen, können dafür aber auch keine Indizien vorlegen. Die 14 Songs stammen erkennbar von verschiedenen Konzerten, ihre Zusammenstellung wirkt aber harmonisch. Credits und Informationen fehlen allerdings vollständig, was die Sache auch zu etwas mysteriös erscheinen lässt. Alle Songs…
Weiterlesen
Zur Startseite