Thom Yorke und Nigel Godrich In The Mix

Dass Thom Yorke und Nigel Godrich sich nicht nur im Rahmen ihrer Band Atoms For Peace für elektronische Musik interessieren, sondern auch selber gerne mal welche auflegen, haben sie mit den Godrich-Yorke-DJ-Shows in London und Berlin  erst kürzlich unter Beweis gestellt (der dritte und letzte dieser Auftritte findet in New York am 14. März statt).

Nun hat Thom Yorke mit seinem Freund und Hausproduzenten für die BBC-Reihe „Essential Mix“ einen Mix mit elektronischer Musik zusammengestellt. Darauf finden sich neben elektronischen Feingeistigkeiten, Tanzflächen-Brettern und sonstigem State-Of-The-Art-Techno auch bisher unveröffentlichtes Material von Radiohead sowie neue Thom Yorke-Solo-Arbeiten.

Die vollständige Tracklist findet man unterhalb des Streams:

Tracklist:

01.) Chris Clark – The Pining Pt. 1 [Not Given, Warp]

02.) Doom & Thom Yorke/Jonny Greenwood – R Fren [Not Given, Lex Records]

03.) Luke Abbott – Brazil [Not Given, Border Community]

04.) Thom Yorke/Jonny Greenwood – Feeling Pulled Apart By Horses [xurbia_xendless]

05.) Redshape – Man Out Of Time (Major Space Dub) [Present Recordings]

06.) Kuodede – Golf [Taxila]

07.) Colleen Et Les Boites a Musique – Bicycle Bells [Leaf]

08.) Shed – Day After [50 Weapons]

09.) Thom Yorke – The Twist (Unfinished Section B)

10.) Thom Yorke – Has Been

11.) Macel Dettman – Ellipse [50 Weapons]

12.) Luke Abbott – Modern Driveway [Border Community]

13.) Radiohead – Give Up The Ghost (Thriller House Ghost Mix) [Ticker Tape]

14.) Thom Yorke – Harrowdown Hill (C90 Mix)

15.) Radiohead – The Gloaming

16.) Boys Noize – Kill The Kid [Boysnoize]

17.) Other Lives – Tamer Animals (Atoms For Peace Remix) [50 Weapons]

18.) Radiohead – Harmonics Loop

19.) Bad Autopsy – Ginmixer [Ramp]

20.) Phon.o – Fukushima [50 Weapons]

21.) Adolfo Coelho – Socana N‘gam [Lusafrica]

22.) Trim & Riko – Trousers

23.) Apostrophi – Average Joe

22.) Mr. Oizo- Stunt [Ed Banger Records]

23.) Throwing Snow & Louis Vines – Too Polite [Local Action]

24.) Steve Reich – It’s Gonna Rain Pt. 1 (1965) [Nonesuch]

25.) DJ Tre – Ping Pong Track [Skratch-A-Trak]

26.) Aphex Twin – Cilonen [Rephlex]

27.) DJ Slugo – Juke Me From The Back Low

28.) Thom Yorke – The Drunkk Machine [XL]

29.) Firefox & Glamour – Check Da Skills [Gold Philly Blunt Records]

30.) Thom Yorke – The Hollow Earth [xurbia_xendless]

31.) Macc & DgoHn – Forget Stuff [Rephlex]

32.) Wishmountain – Walkman [Antiphon]

33.) Oneohtrix Point Never – I Only Have Eyes For You

34.) Alex Cortex – Huyendo [Klang Elektronik]

35.) Radiohead – Bloom (Jamie XX Club Remix) [xurbia_xendless]

36.) Abu Sultan – Your Love Made My Head Hurt [Sham Palace]

37.) Diplo & Blaqstarr – Get Off (Rob 3 Remix) [Mad Decent]

'He's Just Dead'. Galerie: Musiker, die ihren Tod vorausahnten

Einen Großteil ihres Leben beschreiben viele berühmte Musiker in ihren Songtexten, was sie wirklich gut kennen: Sex, Drugs, Frauen. Manchmal wagen sie sich aber auch etwas tiefer unter die Oberfläche und decken dabei Wahrheiten über das Leben, den Tod und all die anderen Dinge auf, die nicht jedem ersichtlich sind. Noch bedrückender ist es allerdings, wenn sie in ihren Lyrics bereits ihren eigenen Tod vorwegnehmen. Auch wenn Sie jetzt vielleicht die Augenbrauen hochziehen und sich insgeheim sagen "Ja, ja - da gibt es öfter mal eine Zeile wie 'Yeah, I’ll be dead 50 years from now, baby, so let’s get…
Weiterlesen
Zur Startseite