Highlight: AC/DC-Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour mit Brian Johnson wissen

Till Lindemann: Support-Act Jadu mit martialischen Worten zum Tourauftakt

Am 04. Februar beginnt die große Tour von Rammstein-Sänger Till Lindemanns eigenem Projekt, welches er gemeinsam mit dem Musiker Peter Tägtgren ins Leben gerufen hatte. Mit dabei als Support-Act ist unter anderem die Sängerin Jadu. In einem Interview spricht sie in martialischem Ton über den anstehenden Auftakt.

Ähnlich wie Rammstein und Lindemann, spielt auch Jadu mit alt-deutscher Ästhetik und einer ironisch gebrochenen Symbolik. Gegenüber der „Bild“ sprach die Sängerin über die kommenden Konzerte: „Wir haben den Marschbefehl von Till persönlich erhalten. Jetzt ist endlich der Zeitpunkt gekommen, um gemeinsam in die Schlacht zu ziehen. Wir werden alles geben, ihn und seine Fans auf dieser Tour nicht zu enttäuschen“. Mit solchen Worten sollte Jadu gut zu der provokanten Art von Till Lindemann passen.

Die gebürtige Niedersächsin veröffentliche 2019 mit „Nachrichten vom Feind“ ihr Debütalbum. Neben Jadu ist auch die Band Aesthetic Perfection als Support dabei.

Jadu auf YouTube:


ROLLING STONE präsentiert: Suede live 2020

Suede steht seit den neunziger Jahren für einen neuen Stil. Nach ihrer Reunion Anfang der Zehner-Jahre haben die Briten nahtlos da weitergemacht, wo sie 2003 aufgehört hatten. Niemals still stehen. Sich selbst ständig fordern. Oder wie die Band es selbst ausdrückt: „Getting the energy of what you used to do without becoming a self-parody is the holy grail“. 1996 erschien mit „Coming Up“ das erfolgreichste Album ihrer Karriere und gleichzeitig das erste, das in der heute noch gültigen Besetzung eingespielt wurde: die Gründungsmitglieder, Sänger Brett Anderson und Bassist Mat Osman, und der kurz darauf dazu stoßende Schlagzeuger Simon Gilbert bilden…
Weiterlesen
Zur Startseite