Time Magazine wählt Miley Cyrus unter die zehn wichtigsten Menschen des Jahres


von

Miley Cyrus wurde vom Time Magazine in die Top-Ten-Shortlist der einflussreichsten Personen des Jahres gewählt. Auf der Liste steht sie dort neben Personen des Weltgeschehens wie Papst Franziskus, Amazon-CEO Jeff Bezos, Edward Snowden oder US-Präsident Obama. Wer von den Finalisten schließlich offiziell zur Person des Jahres gekürt wird, soll am Mittwoch bekanntgegeben werden. Die gesamte Liste finden Sie auf der Homepage des Time Magazine,

Zu dem überraschenden Ergebnis kam es wohl auch, da Internet-User in der Wahl mit abstimmen konnten. Zeitweise führte Cyrus den Poll dabei sogar an, landete am Ende aber auf Platz 3. Die Redakteure des Time Magazines, die nach wie vor die endgültige Auswahl treffen, kommentierten die Aufnahme von Cyrus mit folgenden Worten:

„Power is not just political. It can be cultural. It can be spiritual. She came in like a wrecking ball … the most watched video of the year and at a time when we are living with an explosion of exhibitionism, since we all now carry cameras with us at all times, she is a symbol.“

Miley Cyrus Jahr war von Erfolg und kontroversen Diskussionen geprägt. Erst löste der ehemalige Kinderstar („Hannah Montana“) einen Skandal aus, als sie sich während der MTV-Video-Music-Awards an Robin Thicke rieb, später stritt sie sich mit Sinead O’Connor über Moral im Musikbusiness und trat überhaupt eine Debatte los, wie sich junge Frauen im Jahr 2013 zu benehmen haben.