Todesursache Heroin: Ehemann von Peaches Geldof äußert sich vor Gericht zur Abhängigkeit seiner verstorbenen Frau

Peaches Geldof soll seit Februar dieses Jahres wieder zu Heroin gegriffen haben. Dies bestätigte ihr Ehemann Thomas Cohan vor Gericht. Geldof, die als Model und Moderatorin arbeitete, war Anfang April mit 25 Jahren gestorben.

Vor ihrem Tod hatte Geldof nach Polizeiangaben Heroin genommen, dies wies auch eine toxikologische Untersuchung nach. Nun sagte Cohan bei einer gerichtlichen Untersuchung im englischen Gravesend aus, dass Peaches süchtig war. In den zweieinhalb Jahren vor ihrem Tod habe sie die Ersatzdroge Methadon genommen, aber seit Februar wechselte sie wieder um zu Heroin.

Im Mai 2014 meldete sich Courtney Love zu Wort und sagte, dass sie gewusst habe, wie regelmäßig Peaches Geldof zu Opiate griff.

Kooperation

Geldof wurde am 7. April tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Zu jenem Zeitpunkt sprach die Polizei noch von einem „unverdächtigen, aber unerklärten und plötzlichen Tod“.


Netflix: Das sind die besten Netflix-Serien aller Zeiten

Seit dem 16. September 2014 ist Netflix auch in Deutschland an den Start gegangen. Inzwischen gibt es den Streaming-Anbieter in über 190 verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt mit mehr als 130 Millionen Nutzern, die täglich über 125 Millionen Serien und Filme konsumieren. Besonders beliebt sind die zahlreichen Eigenproduktionen, die es nur auf Netflix gibt, sogenannte „Netflix Originals“. Das Angebot wird ständig erweitert, und welche Netflix-Serien sich davon besonders lohnen, hat ROLLING STONE für Sie in diesem Artikel zusammengefasst. Inhaltsverzeichnis Die besten Netflix-Serien: Drama Die besten Netflix-Serien: Comedy Die besten Netflix-Serien: Horror/Mystery Die besten Netflix-Serien: Action Die besten Netflix-Serien: Sci-Fi Die besten…
Weiterlesen
Zur Startseite