„Toni Erdmann“ für Oscar als „Bester fremdsprachiger Film“ nominiert


von

Maren Ades „Toni Erdmann“ wurde – wie erwartet – für den Oscar in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ nominiert. Die Verleihung findet am 26. Februar statt, moderiert wird die Gala von Jimmy Kimmel.

Mit dem schwedischen Beitrag „Ein Mann namens Ove“ hat „Toni Erdmann“ die wohl stärkste Konkurrenz (Paul Verhoevens „Elle“, den viele Kritiker als stärksten ausländischen Film des Jahres gesehen haben, stand nicht mal auf der Shortlist der Nominierten, konnte also nicht berücksichtigt werden).

https://youtu.be/2LyfuLS2mlM

Die Oscar-Nominierungen 2017 im Überblick

>>> hier geht’s zu allen Kategorien.

https://www.rollingstone.de/toni-erdmann-kino-ein-guter-film-mehr-nicht-1172629/


Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Das steckt hinter der Oscar-Verschiebung wegen Corona

Die Vergabe der Oscars 2021 wird wegen der starken Verbreitung des neuartigen Coronavirus in den Frühling verschoben. Statt wie geplant am 28. Februar werden die Academy Awards dann am 25. April 2021 überreicht. Was ist der Grund für diese bereits zuvor von Insidern angedeutete Entscheidung? Den Studios und Kreativen soll so mehr Zeit gegeben werden, während der Corona-Zeit zahlreiche geplante oder bereits angelaufene, aber nicht vollendete Projekte zu beenden. Konkret heißt das, ein Film muss nicht mehr vor dem 31. Dezember dieses Jahres ins Kino kommen, um bei der Academy berücksichtigt zu werden. Die Deadline wird stattdessen bis zum 28.…
Weiterlesen
Zur Startseite