Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Trottel und Flamingo-Monde: die Alben der Woche vom 13. Februar

Kommentieren
0
E-Mail

Trottel und Flamingo-Monde: die Alben der Woche vom 13. Februar

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Ein Jahr nach dem Doppelalbum “City Forgiveness” melden sich Jonny Helm, Dave Tattersall und Franic Rozycki, besser bekannt als The Wave Pictures, mit einem neuen Studioalbum zurück. “Great Big Flamingo Burning Moon” wurde von keinem Geringeren als Billy Childish aufgepimpt. Dabei hat der Musiker, Schrifsteller und Maler aus Chatham nicht nur produziert, sondern auch an Songs mitgeschrieben und selbst in die Saiten gegriffen. Herausgekommen sind Songs mit so wundervollen Namen wie “Frogs Sing Loudly In The Ditches”, “We Fell Asleep In The Blue Tent” und “All The Birds Lined Up Dot Dot Dot”.

Charli XCX macht derzeit alle verrückt. Im ROLLING STONE-Portrait lernen wir: “Die meiste Zeit bin ich wirklich schwierig. Nur wenn ich hackevoll bin, laufe ich zur Höchstform auf”. Dann liefert die Pop-Röhre wie jetzt auf ihrer LP “Sucker” den Soundtrack für eine rauschhafte Nacht (oder eine legendäre Kokain-Szene in der HBO-Serie “Girls”). Kaum zu glauben, dass die 22-Jährige einst mit Gothic-Pop reüssierte und in Berlin in der winzigen King Size Bar als DJane debütierte.

Während The Libertines pausierten, suchte sich Carl Barât mittels Zeitungsannonce drei Musiker – einen Schlagzeuger, einen Bassisten und einen Gitarristen – und gründete eine neue Band: The Jackals. Nun erscheint ihr Debütalbum “Let It Reign”, das – keine Überraschung! – süffigen, popinfizierten Punkrock enthält.

Außerdem in dieser Woche neu in den Plattenläden: Ergreifgende ’78er-Konzerte von Bruce Springsteen (“Live At The Roxy Theater West Hollywood”) und Bob Marley (“Easy Shaking in Boston”), dringlicher Deutsch-Rap aus Berlin (Zugezogen maskulin “Alles brennt”) und die Rückkehr von Pops Staples (“Don’t Lose This” – natürlich aus der Versenkung geholt von Wilco-Frontmann und Mavis-Staples-Produzent Jeff Tweedy).

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben