Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

TV-Tipp: Bob Dylan “No Direction Home” von Martin Scorsese

Kommentieren
0
E-Mail

TV-Tipp: Bob Dylan “No Direction Home” von Martin Scorsese

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Zum 75. Geburtstag Bob Dylans wird am heutigen Dienstag (24. Mai, BR) die Dokumentation “No Direction Home” gezeigt. Regie des 2005 veröffentlichten Werks hatte Martin Scorsese übernommen, der als Musikfilm-Macher erstmals 1978 mit “The Band” reüssierte und sein Können als Konzertfilm-Regisseur zuletzt mit dem Stones-Projekt “Shine a Light” unter Beweis stellte.

In “No Direction Home”, 204 Minuten lang,  konzentriert sich Scorsese auf die Anfangsjahre Dylans bis zum legendären Konzert auf der England-Tournee 1966, als der Sänger erstmals mit einer elektronisch verstärkten Gitarre auftrat.

Das Werk enthielt auch vorher unveröffentlichtes Material, u.a. aus Dylans Privatarchiv. Pete Seeger, Joan Baez, Alan Ginsberg und viele mehr kommen zu Wort – und auch Bob Dylan selbst.

No Direction Home – Bob Dylan. BR,  24.05. um 22:30 UhrRegie: Martin Scorsese
Länge: 204 Minuten
Stereo

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben