Highlight: Neu auf Netflix: Das sind die wichtigsten Netflix-Neuerscheinungen

Martin Scorsese dreht Film über Bob Dylans „Rolling Thunder Revue“

Mit „No Direction Home – Bob Dylan“ inszenierte Martin Scorsese bereits 2005 einen Dokumentarfilm über Bob Dylan, der sich auf die 60er Jahre konzentrierte. Nun ist der Regisseur abermals für eine Dokumentation über die lebende Legende verantwortlich. Diesmal über die „Rolling Thunder Revue“ -Tour und im Auftrag von Netflix.

„Rolling Thunder Revue: A Bob Dylan Story by Martin Scorsese“ wird der Film heißen und sich mit der Tour befassen, die mit Unterbrechung vom Herbst 1975 bis Frühling 1976 dauerte. Bob Dylan wurde dabei von mehreren Musikern, Künstlern und Schriftstellern begleitet oder diese gaben sich zumindest für einen Auftritt die Ehre: Joan Baez, Bob Neuwirth, Roger McGuinn, Allen Ginsberg, Joni Mitchell, Dennis Hopper, Patti Smith oder Kinky Friedman waren neben Dylan auf der Bühne zu sehen.

„No Direction Home“ auf Amazon.de kaufen 

Der Film soll teils Dokumentation, teils Konzertfilm, teils Fiebertraum sein. Auch Bob Dylan selbst soll dafür neu interviewt worden sein. Der Fokus liegt auf dem Herbst 1975 – doch allzu viele handfeste Details über das Projekt sind noch nicht bekannt. Spekuliert wird auch, ob Ausschnitte aus dem Film „Ronaldo und Clara“ verwendet werden, der auch während jener Herbsttour gedreht wurde.

Kooperation

Pete Seeger zum 100.: Das Herz der amerikanischen Folk-Tradition

Pete Seeger entstammte einer musikalischen Familie. Sein Vater Charles war Komponist, Musikwissenschafter und -ethnologe, seine Mutter Constanze Konzertgeigerin und Musiklehrerin, und seine Stiefmutter Ruth Crawford Seeger, eine Schülerin seines Vaters, wurde eine einflussreiche Komponistin, deren Werk tief in der Folktradition wurzelte. Pete wollte Journalist werden, ging nach Harvard, gründete eine radikale Zeitung und schloss sich der Young Communist League an. Nach zwei Jahren brach er ab und ging nach New York, wo der Folkarchivar Alan Lomax ihn mit dem Sänger Huddie Ledbetter alias Lead Belly bekannt machte. Kurz darauf lernte er Woody Guthrie kennen, mit dem er per Anhalter und…
Weiterlesen
Zur Startseite