TV-Tipp: „Jesus Christ Superstar“ mit Alice Cooper auf arte


von

Auch wenn Musicals und Metal sich meist nicht zu vereinbaren lassen scheinen, so gibt es doch hin und wieder Menschen die einem das Gegenteil beweisen – zum Beispiel Rocklegende Alice Cooper, der 2018 kurzum beschloss, beim Musiktheater mitzumischen und die Rolle des Herodes Antipas in einer Neuinszenierung des Andrew-Lloyd-Webbers Musicals „Jesus Christ Superstar“ annahm. Interessierte können sich nun das Ergebnis davon auf Arte ansehen. Der deutsch-französische Kultursender wird die Musicalversion mit Cooper am Karfreitag um 22:40 ausstrahlen.

Diejenigen, die am Freitag nicht die Zeit finden sollten das Musical im Fernsehen mitzuerleben, können es sich auch auf Arte.tv zu einem späteren Zeitpunkt ansehen. Dort soll das Stück für ein ganzes Monat, vom 9. April bis 9. Mai, zum Streamen verfügbar sein. Neben Alice Cooper, finden sich außerdem noch zwei weitere große Namen im Cast. So übernahm beispielsweise John Legend die Rolle des Jesus Christus, während Sara Bareilles in die Rolle der Maria Magdalene schlüpft.

Preisgekrönte Rockoper mit All-Star-Cast

Auf der Arte-Webseite wurde die Ausstrahlung angekündigt als: „Ein opulent gefilmter Konzertabend der Rock-Oper von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice. Die Story veranschaulicht und dramatisiert die letzten sieben Tage im Leben von Jesus Christus mit den Mitteln der Popmusik. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Judas, der mit dem wachsenden Erfolg von Jesus bei seinen Anhängern misstrauisch wird. Als Jesus im Tempel die Geldwechsler zur Rede stellt, wendet sich Judas gegen seinen Lehrer und setzt tragische Ereignisse in Gang. Ein All-Star-Cast mit John Legend als Jesus Christus, Sara Bareilles als Maria Magdalena, Brandon Victor als Judas und Alice Cooper als König Herodes spielt vor der Kulisse eines Off-Theaters in Brooklyn. Die TV-Version der Aufführung war 13-mal für den Emmy Award nominiert und gewann fünf Emmys.“


ARTE zeigt virtuellen Festivalsommer - alle Highlights

Auch wenn in diesem Jahr ein Großteil der Festivals wegen der Corona-Pandemie verschoben oder gänzlich abgesagt wurden, müssen Musikliebhaber trotzdem nicht auf ihren Festivalsommer verzichten. Denn wie jedes Jahr überträgt ARTE Concert auch diesen Sommer Konzerte von zahlreichen Musikfestivals in ganz Europa - wenn auch nur teilweise live. Den Anfang macht am Freitag die Liveübertragung vom Moers Festival, das dieses Jahr ohne Publikum und als Streaming-Event stattfinden wird. Highlight-Konzerte aus den letzten Jahren Ab diesem Wochenende bietet ARTE Concert seinen Zuschauern für vier Monate auf all seinen Ausspielwegen - in der Mediathek, auf Facebook, YouTube und Instagram - einen alternativen, virtuellen Festivalsommer…
Weiterlesen
Zur Startseite