TV-Tipp: „Mein Papa, die Supernase“ – alles über die Supernasen


von

Die Kultfilme rund um Thomas Gottschalk und Mike Krüger feiern ihr 40. Jubiläum: Den Anfang machte 1982 „Piratensender Powerplay“, seitdem lockten die Supernasen zehn Millionen Zuschauer*innen in die Kinos. Nun erleuchtet der Dokumentarfilm „Mein Papa, die Supernase“ von Gottschalks Sohn, Roman, die Hintergründe der Filmreihe.

„Mein Papa, die Supernase“ wird am 20. August um 23:00 Uhr auf RTL ausgestrahlt. Am Tag darauf sind alle vier Filme der Supernasen-Reihe zu sehen.

Nach dem Erfolg von „Piratensender Powerplay“ folgten „Die Supernasen“ (1983), „Zwei Nasen tanken Super“ (1984) und „Die Einsteiger“ (1985). Dabei sind die dauerhaft-erfolglosen Hauptfiguren Tommy und Mike immer auf der Suche nach Geld und Abenteuern.

Neben den beiden Hauptdarstellern sind auch Evelyn Hamann, Katja Flint, Dagmar Berghoff, Anja Kruse oder Udo Kier zu sehen.

Doku zu Hintergründen

In der Dokumentation „Mein Papa, die Supernase!“ reist Roman Gottschalk aus den USA an den Wörthersee und beleuchtet das Phänomen der Supernasen. Dabei steht er erstmals gemeinsam mit seinem Vater vor der Kamera. Im Laufe des Filmes besichtigen sie gemeinsam mit Mike Krüger bekannte Drehorte, treffen ehemalige Wegbegleiter und Filmkomparsen. Hier ein Überblick zum Spezial-Programm auf RTL am 20. und 21. Juli.

„Mein Papa, die Supernase“ wird am 20. August um 23:00 Uhr auf RTL ausgestrahlt. Um Mitternacht übernehmen dann, für „Piratensender Powerplay V2.0“, Krüger und Gottschalk die RTL-Radiostation, was auch im TV übertragen wird. Am Tag darauf sind ab 8:55 Uhr alle vier Filme der Supernasen-Reihe zu sehen.